„Volksinitiative Artenvielfalt“ sammelt Unterschriften für Naturschutz

Infostand in Nordkirchen

Mehrere Umweltschutzgruppen wollen das Thema Artenschutz stärker auf die politische Agenda bringen. Die „Volksinitiative Artenschutz“ unterstützen auch der Nabu und die Grünen in Nordkirchen.

Nordkirchen

, 04.08.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Besseren Schutz von Arten und ihrer Lebensräume fordert die „Volksinitiative Artenvielfalt“ für die auch der Nabu und die Nordkirchener Grünen am 8. August Unterschriften im Mühlenpark sammeln.

Besseren Schutz von Arten und ihrer Lebensräume fordert die „Volksinitiative Artenvielfalt“ für die auch der Nabu und die Nordkirchener Grünen am 8. August Unterschriften im Mühlenpark sammeln. © Fabian Sommer/dpa

Mit 66.000 Unterschriften wollen der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die Landesgemeinschaft Naturschutz (LNU) und der Naturschutzbund (Nabu) das Thema Artenschutz in den NRW-Landtag bringen. Noch gibt es die dafür nötige Unterschriftenliste allerdings nicht. Deshalb rufen unter anderem auch der Nabu im Kreis Coesfeld und die Nordkirchener Grünen dazu auf, die „Volksinitiative Artenvielfalt“ mit einer Unterschrift zu unterstützen.

Zu den Forderungen der Initiative gehören unter anderem ein besserer Schutz von Biotopen, Gewässern und Auen.

Jetzt lesen

Naturverträgliche Landwirtschaft soll außerdem stärker gefördert werden: „Alle Wiesen, Weiden und Äcker im Eigentum des Landes sollen nach den Grundsätzen des Ökolandbaus bewirtschaftet werden und Land und Kommunen in ihren Kantinen und Schulmensen verbindlich Erzeugnisse aus regionalem Ökoanbau und extensiver Weidehaltung verwenden. Bis 2030 sollen 25 Prozent der Anbauflächen in Nordrhein-Westfalen ökologisch bewirtschaftet werden“, heißt es in einem Informationsblatt zur Initiative.

Jetzt lesen

Darüber hinaus soll der „Flächenfraß“ in NRW, also die weitere Ausweisung von Flächen für Wohn- und Gewerbebau bis 2035 verbindlich gestoppt werden.

Zu der Initiative werden die Nordkirchener Grünen gemeinsam mit dem Nabu Nordkirchen, am Samstag, (8.8.) von 10 bis 14 Uhr an einem Stand im Mühlenpark informieren und Unterschriften zu sammeln. „Diese können nämlich nicht online geleistet werden“, schreiben die Grünen in ihrer Ankündigung.

Eine Unterschriftenliste wird auch im Unverpacktladen an der Schloßstraße ausliegen. Den Corona-Hygieneregeln entsprechend, wird der ausliegende Stift nach der Benutzung desinfiziert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt