Gewitter

Vollgelaufene Keller und Wasser auf der Bergstraße: Starkregen in Nordkirchen

Zu starkem Regenfall ist es am Dienstagabend (27. Juli) auch in Nordkirchen gekommen. Auf der Bergstraße sammelte sich das Wasser in einer Senke, mehrere Keller liefen voll.
Mit der Tauchpumpe wurde Wasser aus einem Keller gepumpt. © Feuerwehr Nordkirchen

Heftig geregnet hat es am Dienstagabend (27. Juli) auch in Nordkirchen. Auf der Bergstraße mitten im Dorf hatte sich in einer Senke so viel Wasser gesammelt, dass die Feuerwehr eingreifen musste. Verstopfte Straßenabläufe hatten für die Wasseransammlung gesorgt. „Die Einsatzkräfte entfernten die Schmutzkörbe und öffneten die Abläufe, sodass das Wasser abfließen konnte“, erklärt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.

Es war nicht der einzige Einsatz der Wehr am Dienstagabend: An der Schubertstraße stand das Wasser 30 Zentimeter hoch in mehreren Kellerräumen eines Wohnhauses. Die Einsatzkräfte pumpten das Wasser mit einer Tauchpumpe ab. Auch an der Mozartstraße kam es zu einem Wassereinbruch im Keller eines Wohnhauses. „Aufgrund des geringen Wasserstandes konnte die Feuerwehr hier kein technisches Gerät vornehmen“, heißt es in der Pressemitteilung.

„Markantes Wetter“ in Nordkirchen

Der Regen hatte am Abend gegen 17 Uhr angefangen. Der Deutsche Wetterdienst hatte bis 19 Uhr am Dienstagabend vor „markantem Wetter“ gewarnt. Darunter versteht man ein Gewitter der Stufe 2 – mit sehr starkem Regen und Sturmböen. Ungewöhnlich, aber nicht gefährlich ist „markantes Wetter“ laut Definition des Deutschen Wetterdienstes.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.