Wahl fällt auf „Platz am Bürgerhaus“

Namenswahl ist entschieden

Jetzt hat er offiziell einen Namen: Der Rat der Gemeinde hat sich am Donnerstagabend für einen Namen für den Platz zwischen Bürgerhaus und Gesamtschule entschieden. Nur noch zwei Vorschläge hatten es am Ende bis zu dem Gremium geschafft.

Nordkirchen

, 14.12.2017, 18:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dieser Platz hat nun einen Namen: Der „Platz am Bürgerhaus“

Dieser Platz hat nun einen Namen: Der „Platz am Bürgerhaus“ © Foto: Theo Wolters

Der Rat hat entschieden: Der Platz zwischen Bürgerhaus und Johann-Conrad-Schlaun-Schule heißt jetzt auch offiziell „Platz am Bürgerhaus“. Der Haupt- und Finanzausschuss hatte am Dienstag bereits von vier Vorschlägen auf zwei reduziert. Gestern Abend konnte der Rat dann noch zwischen dem Platz am Bürgerhaus und dem Platz der Generationen wählen.

Große Mehrheit

Diskussionsbedarf hatten die Ratsmitglieder dabei nicht mehr, schließlich hatten sie in den Fraktionen schon beraten und entschieden. Also schritten sie gleich zur Abstimmung. Eine große Mehrheit von CDU-, Grünen-, FDP-, UWG- und einigen SPD-Mitgliedern stimmte für das Bürgerhaus im Namen. Nur wenige Stimmen entfielen auf den Platz der Generationen.

Name für Platz gesucht

Beim offenen Singen am 5. Mai soll der Platz im nächsten Jahr offiziell auf seinen neuen Namen getauft werden. Dann werden auch die Gewinner des Namenswettbewerbs bekannt gegeben. Unter denjenigen, die den Gewinner-Vorschlag gemacht hatten, werden drei mal zwei Karten für das Schlosskonzert 2018 verlost.

Lesen Sie jetzt