Weihnachtsbaumverkauf in Südkirchen findet auch 2020 wieder statt

Freundeskreis Südkirchen

Die KAB St. Paulus Südkirchen gibt es zwar nicht mehr, aber der Verein „Freundeskreis Südkirchen“ setzt viele KAB-Traditionen fort. Unter anderem den beliebten Weihnachtsbaumverkauf.

Südkirchen

, 17.11.2020, 14:52 Uhr / Lesedauer: 2 min
Früher wurde der Weihnachtsbaumverkauf am Raiffeisen-Markt in Südkirchen von der KAB St. Paulus Südkirchen organisiert. Die Tradition führt jetzt der neu gegründete Verein „Freundeskreis Südkirchen“ fort.

Früher wurde der Weihnachtsbaumverkauf am Raiffeisen-Markt in Südkirchen von der KAB St. Paulus Südkirchen organisiert. Die Tradition führt jetzt der neu gegründete Verein „Freundeskreis Südkirchen“ fort. © KAB St. Paulus (A)

Der neu gegründete Verein „Freundeskreis Südkirchen e.V.“ (FKS) möchte die Tradition der KAB St. Paulus Südkirchen fortführen und wird den traditionellen Weihnachtsbaumverkauf ehrenamtlich an einem Stand auf dem Betriebsgelände des Raiffeisenmarktes, Wilhelm-Raiffeisen-Straße 2, in Südkirchen veranstalten. Das hat der Freundeskreis Südkirchen jetzt angekündigt. Der Erlös werde wieder an örtliche Vereine und caritative Einrichtungen gespendet.

Die Eröffnung des Weihnachtsbaumverkaufs findet am 4. Dezember (Freitag) um 10 Uhr zusammen mit dem Waldwichtel-Kindergarten statt.

Verein und Helfer schmücken den Kirchplatz

Für den Freundeskreis Südkirchen geht die Arbeit für eine besinnliche Adventszeit bereits am 3. Dezember los. Dann werden viele ehrenamtliche motivierte Helfer den Kirchplatz mit einer Lichterkette schmücken. „Eigentlich sollte die Lichterkette schon wie in den Vorjahren am St.-Martinsumzug in hellem Licht erstrahlen, doch diese Aktion musste leider coronabedingt kurzfristig abgesagt werden. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, schreibt der Verein.

Für das kommende Jahr hoffe der FKS, „dass die schwierige Zeit sich entspannt hat und St. Martin alle in der Kirche mit den Kindergärten begrüßt und wieder mit vielen Kindern, Eltern und bunten Laternen durch Südkirchen ziehen kann“. Dann werde der FKS auch wie in den Vorjahren die Martinstüten mit vielen Leckereien füllen.

Jetzt lesen

Jetzt steht allerdings der traditionelle Weihnachtsbaumverkauf im Fokus des Vereins. Seit jeher werden die Erlöse für den guten Zweck gespendet. In diesem Jahr sollen die Missionsarbeit in Peru, Palliativmedizin, Hospizarbeit, Verein für schlaganfallbetroffene Kinder, Aktion Lichtblicke und der Streichelzoo der Kinderheilstätte in Nordkirchen unterstützt werden, so der FKS. Es seien bereits viele Helferinnen und Helfer gefunden, die ihre Unterstützung angeboten hätten, schreibt der Verein.

„Klar ist, dass der Verkauf in diesem Jahr unter besonderen Bedingungen stattfinden wird. Ein Hygienekonzept ist bereits mit der Gemeindeverwaltung Nordkirchen unter anderem abgestimmt, viele Schutzmaßnahmen sind einzuhalten“, heißt es in der Ankündigung weiter.

Nach wie vor freut sich Freundeskreis Südkirchen über weitere Interessierte, Freunde und Unterstützer. Bei Interesse können - am einfachsten per E-Mail über die E-Mail-Adresse Freundeskreis.suedkirchen@gmx.de - die aktuelle Satzung sowie ein Beitrittsformular angefordert werden.

Sobald es wieder möglich ist, will der FKS wieder ein ausgewogenes Jahresprogramm erstellen, das für alle interessant ist und sich an christlichen Werten orientiert. Der Vorstand freut sich auf Jung und Alt, viele bewährte, aber auch neue Aktionen.

Lesen Sie jetzt