Zweiter Gartenmarkt zieht viele Besucher an

Ungewöhnliche Produkte

NORDKIRCHEN Bei strahlendem Sonnenschein besuchten am Sonntag zahlreiche Gäste den nun schon zweiten Gartenmarkt in der Innenstadt. Neben dem schönen Wetter lockte die vielen Interessierten vor allem die außergewöhnlichen und speziellen Angebote an den unterschiedlichsten Ständen, die teilweise sogar nicht im Laden erhältlich sind.

von Von Laura Kirchberger

, 05.10.2009, 17:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die außergewöhnlichen Kräuterpflanzen an dem Stand der Gärtnerei "Kräutermagie Keller" beeindruckten die vielen Besucher

Die außergewöhnlichen Kräuterpflanzen an dem Stand der Gärtnerei "Kräutermagie Keller" beeindruckten die vielen Besucher

„Wir haben viele Sträucher für Verrückte, die auch mal Dinge wie Zitronenverbene frisch pflücken wollen“, verriet Geschäftsführer Gregor Keller. Auch Angebote wie selbst gemachte Liköre, Säfte, eingelegte Gurken, Rote Beete, Marmelade oder eigen angebaute Äpfel und Walnüsse von den Streuobstwiesen, waren der Renner. Passend zur Jahreszeit war auch das Interesse an den vielen Kürbisständen sehr groß.   Das stellte auch das Ehepaar Frank-Thomas Knigge und Maria Engelkamp Knigge an ihrem Stand fest: „Das Wetter ist wunderschön und die Nachfrage der Besucher ist sehr groß.“ An ihrem Stand verkauften sie Produkte aus eigenem Anbau, wie viele unterschiedliche Sorten an Kürbissen, Zuckermais und Eier. Auch ihre selbst gemachte Marmelade und das große Kartoffelangebot kamen gut an.  

Neben der Kartoffel des Jahres „Adretta“, boten sie ihren Kunden außerdem ungewöhnliche lila Kartoffelsorten, die tatsächlich auch von innen lila sind. Im Hinblick auf die bevorstehende Weihnachtszeit wurde außerdem viel Holzdekoration, wie Sterne oder Krippen, angeboten. 

Lesen Sie jetzt