Coronavirus

Zwölf neue Corona-Fälle im Kreis Coesfeld – Inzidenz bleibt stabil

Auch weiterhin halten sich die Neuinfektionen im Kreis Coesfeld in Grenzen. Am Donnerstag meldet der Kreis zwölf weitere Infektionen. Neue Fälle für Olfen und Nordkirchen gibt es nicht.
12 neue Infektionen gibt es im Kreis Coesfeld. © picture alliance/dpa

An der Corona-Statistik ändert sich aus Sicht der Menschen aus Olfen und Nordkirchen an diesem Donnerstag nichts. In keiner der beiden Kommunen ist eine Neuinfektion festgestellt worden. Es bleibt also bei den Werten des Vortages: 420 Infektionen in Olfen und 231 in Nordkirchen. Auch die Zahl der aktiven Fälle – und somit auch die der gesundeten bleibt identisch. Es gibt aktuell drei aktive Fälle in Olfen und nur noch einen Fall in Nordkirchen.

Auch die Zahl der Todesfälle bleibt gleich: Bisher gab es sechs Corona-Todesfälle in Olfen und vier in Nordkirchen. Im Kreis gab es bislang 98 Corona-Todesfälle. Für den Kreis kommen am Donnerstag insgesamt zwölf neue Fälle hinzu, die meisten davon mit jeweils drei in Lüdinghausen und Ascheberg. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt im Vortagesvergleich um einen auf 107. Die meisten aktiven Fälle gibt es im Moment in Coesfeld mit 30.

Die sieben-Tages-Inzidenz steigt im Vergleich zum Vortag nur leicht, sie linkt nun bei 20,9. Nur Münster hat in NRW mit 13,6 einen noch geringeren Wert.