Norbert Sander und der SuS Olfen gehen in die neue Saison. Der Sportliche Leiter hat einen großen Kader und ein erweitertes Trainerteam zusammen. © Sebastian Reith
Fußball

Olfens Sportchef Norbert Sander: „Zugehörigkeit zu einem Verein ist nicht mehr so wie früher!“

Olfens Norbert Sander hat als Trainer und Sportlicher Leiter einiges erlebt im Amateurfußball. Der Abstieg brachte in diesem Sommer einen Umbruch mit sich. Trotzdem will er oben angreifen.

Mit schwarzer Sonnenbrille verfolgte Norbert Sander am Sonntag das Auftakttraining seines SuS Olfen. Die Kreisliga-Fußball-Truppe, mit der Sander einst als Trainer selbst in die Bezirksliga aufgestiegen war, bis er schwer erkrankte, ist immer noch Mittelpunkt seines Lebens. In der Sommerpause hat Sander die Situation beim SuS analysiert und musste auch zahlreiche Rückschläge bei der Kaderplanung wegstecken.

Spieler hielten sich nicht an Zusagen an den SuS Olfen

Mehr Trainer-Know-how, um Olfens Spieler zu entwickeln

Über den Autor
Redakteur
Sportler durch und durch, der auch für alle Sportarten außerhalb des Fußballs viel übrig hat. Von Hause aus Leichtathlet, mit einer Faszination für Extremsportarten, die er nie ausprobieren würde. Gebürtig aus Schwerte, hat volontiert in Werne, Selm, Münster und Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.