Felix Schröder wird gegen Huckarde wegen einer Sperre fehlen. © Sebastian Reith
Fußball

SuS Olfen: Erstes Bezirksliga-Spiel nach dreiwöchiger Corona-Zwangspause

Nachdem letzte Woche der Trainingsbetrieb bei SuS Olfen, steht am Sonntag das nächste Heimspiel an. In der Fußball-Bezirksliga geht es gegen einen Gegner, der noch sieglos im Tabellenkeller verweilt.

Durch ein Ansteigen der Corona-Fallzahlen Anfang Oktober in Olfen, wurde auch der Trainings- und Wettbewerbsbetrieb von Fußball-Bezirksligist SuS Olfen pausiert. In der Tabelle ist Olfen mit zwei Spielen weniger als die Konkurrenz auf den 13. Tabellenplatz abgerutscht.

Deswegen müsse nun auch „von jedem eine Schippe draufgelegt werden“, sagte SuS-Trainer Jupp Ovelhey, um in den nächsten zwei Spielen „jeweils einen Dreier zu landen“. Am Sonntag (15.30 Uhr) steht zunächst das Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten DJK BW Huckarde an.

Jupp Ovelhey hält BW Huckarde für „machbar“

Die Dortmunder haben in dieser Bezirksliga-Saison noch kein Spiel gewinnen können und fünf ihrer sechs Partien sogar verloren. Jupp Ovelhey schätzt den Gegner deswegen auch als „machbar“ ein, wenngleich er seiner Mannschaft im Vorhinein verboten hatte „nur auf den einen Punkt von Huckarde“ in der Tabelle zu schauen. „Die werden deswegen nicht gleich zu Kanonenfutter und müssen auch erstmal geschlagen werden“, sagte Ovelhey.

Tatsächlich hat seine Mannschaft bei zwei gespielten Partien weniger gerade mal drei Zähler mehr als BW Huckarde auf dem Punktekonto.

Olfen-Trainer will sich nicht in die Karten schauen lassen

Für Sonntag muss Jupp Ovelhey seinen Kader auf mehreren Positionen im Vergleich zur Stammformation umbauen. Krank, verletzt, im Urlaub oder auf der Arbeit eingebunden – die Gründe für die Spielerausfälle seien laut Ovelhey unterschiedlich. Welche Spieler das konkret betreffen würde, wollte der Olfen-Trainer allerdings nicht verraten.

Fest steht, dass Felix Schröder gesperrt nicht zur Verfügung stehen wird. Er sitzt noch eine Gelb-Rot-Sperre ab, die er sich nach einem zuvor erzielten Dreierpack beim 4:4 gegen Kirchderne, abgeholt hatte. Für Schröder und die anderen verhinderten Spieler würde der Kader „mit zwei, drei A-Jugend-Spielern aufgefüllt werden“, sagte Jupp Ovelhey.

Über den Autor
Volontär
Ist passionierter und aktiver Sportler aus dem schönen Bergischen Land und seit 2011, ursprünglich wegen des Studiums, im Ruhrgebiet unterwegs. Liebt die Kommunikation mit Menschen im Allgemeinen und das Aufschreiben ihrer Geschichten im Speziellen.
Zur Autorenseite
Janis Czymoch

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.