13 Olfener Chöre und Musikgruppen bereiten Konzert vor

Klangraum Kirche

OLFEN Die Qual der Wahl hatten die Vorstandsmitglieder von Pro Organo e.V., die sich jetzt mit der Olfener Künstlering Ulla Zymner trafen, um das Titelbild der CD vom Konzert „Klangraum Kirche“ auszuwählen.

15.10.2009, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Pro Organo-Vorstandsmitglieder Günther Hischer, Heiner Dieckmann und Helmut Frye (v.l.) begutachten die Entwürf von  Künstlerin Ulla Zymner für das Cover der CD.

Die Pro Organo-Vorstandsmitglieder Günther Hischer, Heiner Dieckmann und Helmut Frye (v.l.) begutachten die Entwürf von Künstlerin Ulla Zymner für das Cover der CD.

Um 16 Uhr wird in einer Gesamtprobe aller Mitwirkenden das gemeinsame Schlusslied „Wunderschön prächtige“ geprobt. Dieses Lied ist der Abschluss und gleichzeitig der Höhepunkt des Konzertes. Während die Besucher die beliebte Melodiestimme aus dem Gotteslob singen, begleiten alle vielstimmigen Chöre, Musikcorps, Akkordeonorchester, Streicherensemble, Jagdhornbläser und die Orgel mit einem extra für diesen Tag musikgruppenspezifischen Arrangement des Gesang der Besucher. Solostimmen werden diesem Lied noch einen besonderen Glanz verleihen. Diese interessante Aufführungspraxis hat Gerhard Rabe für das Konzert ermöglicht. Vom Olfener Organisten und Chorleiter Gerhard Rabe sind bisher über 300 Original-Werke und Bearbeitungen im Druck erscheinen. Außerdem erhielt er zahlreiche Komponistenpreise. Auftragskompositionen für bekannte Chöre, Solisten und Orchester, Rundfunk-, Fernseh- und Tonträger-Produktionen als Dirigent und Arrangeur sind weitere Meilensteine seines musikalischen Schaffens.

Die Aufnahme des gemeinsamen Schlussliedes für die CD stellt höchste Ansprüche an die Technik, da die vielen Gruppen an verschiedenen Stellen in der Kirche verteilt sind. „Ich hoffe, dass die Abstimmung dennoch klappt und wir dieses herausragende Stück mit einer hohen Qualität für die CD aufnehmen können“, betont Markus Schürjann, der alle Aufnahmen für die CD mit den beteiligten Gruppen bereits im Vorfeld realisiert hat.

Lesen Sie jetzt