Adventskonzert in Olfen: Fotos vom Auftritt der Musikvereine in der Vituskirche

mlzViele Fotos

Als Einstimmung auf den Advent haben die musikalischen Vereine der Vitusgemeinde ein gemeinsames Konzert gegeben. Mit welchem Einsatz sie bei der Sache waren, zeigen 24 Fotos.

Olfen

, 02.12.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit einem Adventskonzert haben die musikalischen Vereine der St.-Vitusgemeinde Olfen ihre Besucher auf den Advent eingestimmt. „Die Akteure werden Klassiker darbieten ebenso wie Musik zeitgenössischer Komponisten“, hatte Thomas Hessel, Kirchenmusiker von St. Vitus und musikalischer Leiter des Konzertes, vor der Veranstaltung versprochen. Der Vitus-Chor war nicht nur Veranstalter, sondern trug auch selbst Lieder vor: traditionelle wie moderne.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Konzert zum 1. Advent in der St.-Vituskirche

Mit einem Adventskonzert haben die musikalischen Vereine der St.-Vitusgemeinde Olfen ihre Besucher auf den Advent eingestimmt. Wir haben viele Fotos vom Konzert mitgebracht.
02.12.2019
/
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein
So war das Adventskonzert in der St.-Vitus-Kirche.© Günther Goldstein

Das lateinische „Adventus“ heißt zu Deutsch: „Ankunft“ - die Ankunft des Christkindes am 24. Dezember in der Heiligen Nacht. Für Christinnen und Christen handelt es sich um eine Zeit der Vorbereitung. Dabei ist ursprünglich nicht die Rede von Backen, Schmücken und Geschenke kaufen.

Als der Adventskranz noch 24 Kerzen hatte

Im frühen Christentum war die Adventszeit eine Fastenzeit. Sie dauerte acht Wochen lang bis zum 6. Januar. Der Adventskranz als Symbol der Vorweihnachtszeit ist dagegen noch vergleichsweise jung. Er wurde erstmals am ersten Advent des Jahres 1839 in einem Heim für arme Kinder in Hamburg aufgehängt. Johann Hinrich Wichern hatte das Haus gegründet - und den Kranz erfunden - allerdings noch mit 24 Kerzen.

Lesen Sie jetzt