Altes Feuerwehrgerätehaus Vinnum: Welchem Zweck kann es künftig dienen?

mlzFeuerwehr

Die Einweihung des neuen Vinnumer Gerätehauses im Juli gehört für die Freiwillige Feuerwehr zu den Höhepunkten des Jahres 2019. Für die Nutzung des Altbaus gibt es auch schon Ideen.

Vinnum

, 27.12.2019, 20:19 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gegenwart und Vergangenheit stehen an der Borker Straße nur wenige Schritte auseinander: hier das alte Feuerwehrgerätehaus und da das neue. Die Freiwillige Feuerwehr hat sich schnell eingelebt in ihr neues, geräumigeres und moderneres Domizil, das im Sommer eingeweiht wurde. Was wird aber jetzt aus dem Altbau?

Jetzt lesen

Diese Frage wollen Vertreter der Stadtverwaltung am Montag, 13. Januar 2020, ab 18 Uhr mit Vinnumer Bürgerinnen und Bürgern besprechen - an Ort und Stelle: im alten Gerätehaus. Bei Null braucht das Gespräch nicht anzufangen.

„Das alte Gerätehaus könnte künftig als Lagerfläche dienen“, sagt Bürgermeister Wilhelm Sendermann auf Anfrage. Ob für Karneval oder Jugendfreizeit: Die Vereine und Gruppen des Dorfes hätten Material, das untergestellt werden müsse. „Das geschieht zurzeit an verschiedenen Stellen“: in Scheunen, auf Tennen und in Kellern.

Im Vorfeld des Treffens hat die Stadt alle Vereine angeschrieben. „Wir wollen eine Lösung finden, die den Vinnumer Bedürfnissen gerecht wird“, sagt Sendermann.

Das alte Gerätehaus sei „im Prinzip nur eine Halle mit einem kleinen Raum daneben“, hatte Vinnums Löschzugführer Ingo Böttcher im Sommer gesagt: zu wenig für eine moderne Feuerwehr. Der Neubau biete deutlich mehr Platz: einen Schulungsraum mit angrenzender Küche, ein Büro und auch eine eigene Umkleide für Frauen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt