Coronavirus

Coronavirus im Kreis Coesfeld: Erster Corona-Todesfall in Olfen

28 neue Corona-Infektionen gibt es am Mittwoch (25.11.) im Kreis Coesfeld, elf davon können Olfen zugerechnet werden. Nun gibt es in der Stadt auch den ersten Corona-Todesfall zu beklagen.
Ein neuer Coronafall kommt für den Kreis Coesfeld hinzu. © picture alliance/dpa

In Olfen ist erstmals eine Person an einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Wie ein Sprecher des Kreises Coesfeld sagt, handelt es sich dabei um eine ältere Frau.

Auch am Mittwoch sei ein überwiegender Teil der elf neuen Fälle auf den Corona-Ausbruch in dem Seniorenheim zurückzuführen, so der Sprecher des Kreises. Am Dienstag war bekannt geworden, dass es sich bei den in 19 neuen, nachgewiesenen Fällen um Bewohner sowie Mitarbeiter aus dem St. Vitus Stift handelte.

Insgesamt gibt es im Kreis am Mittwoch 28 neue Coronafälle, in Nordkirchen kam nur ein neuer Fall dazu. Olfen hat mit 45 aktiven Fällen nun mit Abstand die meisten Fälle im Kreis Coesfeld, in Nordkirchen gibt es derzeit 30 aktive Fälle.

Mit dem Todesfall aus Olfen kommt der Kreis nun auf insgesamt 26 Todesfälle, bei denen die Hauptursache Covid-19 war, hinzu kommen vier Fälle, bei denen eine Corona-Infektionen nicht der Todesgrund gewesen ist. In den Krankenhäusern werden weiterhin 19 Personen medizinisch versorgt, von denen drei einer intensivmedizinischen Behandlung bedürfen, teilt der Kreis mit.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt