Coronavirus im Kreis Coesfeld: Zahl der Fälle steigt weiter an

Corona

Nach dem ersten Corona-Erkrankten, über den Kreis Coesfeld am Mittwoch informiert hat, zieht das Virus immer größere Kreise in der Region. Zwei weitere Fälle wurden Samstag bekannt.

Olfen, Nordkirchen, Herbern

, 07.03.2020, 12:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Krankenschwester schließt im Krankenhaus in Sion einen Behälter mit einer Probe mit einem Nasenabstrich eines Patienten, der auf das neuartige Coronavirus getestet wird.

Eine Krankenschwester schließt im Krankenhaus in Sion einen Behälter mit einer Probe mit einem Nasenabstrich eines Patienten, der auf das neuartige Coronavirus getestet wird. © picture alliance/dpa

Die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Coesfeld steigt weiter an: Am Samstagmittag informierte die Pressestelle des Kreises darüber, dass sich zwei weitere Menschen mit der neuartigen Krankheit angesteckt haben. Die beiden neu Erkrankten stammen aus der Stadt Senden.

17 Menschen aus dem Kreis Coesfeld erkrankt

Damit ist die Zahl der Infizierten im Kreis Coesfeld auf 17 gestiegen: Seit Mittwoch ist bekannt, dass ein Mann aus Senden sich mit Corona abgesteckt hat. Nach und nach stellte sich heraus, dass auch Menschen aus dem direkten Umfeld des 49-Jährigen an Corona erkrankt sind. Alle Ansteckungen erfolgten in Senden, teilte der Kreis Coesfeld mit. Allerdings wohnen einzelne Infizierte auch in der Gemeinde Ascheberg.

Der Kreis Coesfeld hat für Fragen rund um Corona ein Infotelefon eingerichtet. Unter Tel. (02541) 185380 ist es am Samstag und am Sonntag jeweils von 9 Uhr bis 16 Uhr erreichbar, werkstags von 7 bis 19 Uhr.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt