Defekt an Baustelle: Olfen und Teile von Nachbarstädten erneut ohne Strom

Defekt bei Baustelle

Weite Teile von Olfen waren am Dienstagnachmittag ohne Strom. Es ist bereits das zweite Mal innerhalb von zwei Wochen. Doch der Stromversorger hat eine Vermutung, wo das Problem liegt.

Olfen

, 14.04.2020, 17:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Dienstagnachmittag war der Strom in Olfen weg: Ursache könnte eine Baustelle sein.

Am Dienstagnachmittag war der Strom in Olfen weg: Ursache könnte eine Baustelle sein. © picture alliance / dpa

Gegen 16.10 Uhr am Dienstagnachmittag (14. April) waren weite Teile Olfen und Vinnum plötzlich ohne Strom. Auch in einigen Teilen von Waltrop und Datteln gingen die Lichter aus. Durch Umschaltungen versuchte der Stromversorger Westnetz, alle Haushalte wieder mit Strom zu versorgen. Erfolgreich.

Durch Umschaltarbeiten konnten die meisten Haushalte schnell wieder angeschlossen werden, sagt Ruth Brand, Sprecherin von Westnetz auf Anfrage. Nach und nach würden immer neue Teilstück aus einer anderen Richtung wieder ans Stromnetz angeschlossen. So könne Westnetz den Defekt eingrenzen. Parallel fahre ein Kollege raus in das betroffene Gebiet. Etwa um 17 Uhr hätten die letzten Gebiete dazu geschaltet werden können, so Brand.

Defekt soll bereits gefunden sein

Eine erste Vermutung, warum der Strom ausgefallen ist, haben die Mitarbeiter von Westnetz bereits. Der Defekt soll laut ersten Einschätzungen an der Sandforter Straße in Vinnum liegen. Dort liefen Bauarbeiten, bei denen ein 10.000-Volt-Kabel beschädigt worden sein könnte, so Brand. Ob dies wirklich die Ursache war, muss nun der Mitarbeiter vor Ort klären. Dann könne Westnetz sich um die Reparatur kümmern.

Bereits vor etwa zwei Wochen war in großen Teilen der Stadt der Strom ausgefallen. Damals gab es einen Defekt an der Eversumer Straße.

Lesen Sie jetzt

Der Fön funktionierte nicht, die Kaffeemaschine und der Rechner im Homeoffice auch nicht: Eine defekte 10.000 Volt-Leitung hat am Donnerstagmorgen für einen größeren Stromausfall gesorgt. Von Thomas Aschwer

Lesen Sie jetzt