Den Frühling kann man in Olfen trotz Corona mit Buch und Eis genießen

mlzWirtschaft in Corona Krise

Die Corona Krise dauert zwar weiterhin an, auf spannende Bücher zu einem leckeren Eis müssen die Olfener allerdings diesen Frühling nicht verzichten, denn einige Betriebe finden neue Wege.

Olfen

, 30.03.2020, 15:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

BBS auf der Straße zur Geest bietet seit mehr als 12 Jahren neben Angeboten rund um die Themen Bücher, Büro und Schreiben auch Schönes. Dazu gehören beispielsweise Deko-Artikel ebenso wie verschiedenste Geschenkartikel wie etwa Schutzengel und Accessoires zu Ostern.

In der Coronakrise darf das Geschäft allerdings nicht mehr öffnen. Karin Hohmann und ihr Team haben sich deshalb viele Gedanken gemacht, wie die Menschen dennoch an die Waren kommen. Für das gesamte Sortiment bietet BBS jetzt einen Lieferservice an.

Morgens bestellt, nachmittags bereits geliefert

Unter Tel. (02595) 972253 sind Karin Hohmann und Mitarbeiterinnen von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 12 Uhr erreichbar. „Wir beraten dabei natürlich auch die Kunden“, sagt die Karin Hohmann. Die Auslieferung der bestellten Ware erfolgt ab 13 Uhr kontaktlos.

„Wir liefern ab einem Einkauf von 15 Euro in Olfen und ab einem Bestellwert von 25 Euro im Kreis von 10 Kilometern kostenlos“, sagt die Unternehmerin. Zu den Rahmenbedingungen gehört, dass BBS der Ware eine Rechnung beifügt.

Einmal Eis zum Mitnehmen bitte

Und auch Eis-Liebhaber kommen auf ihre Kosten - die Regierung erlaubt nämlich Außer-Haus-Verkauf. Das bedeutet: Die Leckereien dürfen an Kunden verkauft werden, diese sollen allerdings nicht im Eiscafé verweilen, sondern das Eis auf der Hand direkt mitnehmen.

„Diese Lösung ist besser als gar nichts“, findet Renate Docka von der Eisdiele Venezia an der Kirchstraße 6. Sie öffnet ihr Geschäft bereits am kommenden Mittwoch, 1. April, wieder. „Zwar sind nicht so viele Leute momentan auf den Straßen unterwegs, aber ich hoffe, dass trotzdem ein paar kommen werden.“

Eisdielen dürfen trotz Corona Pandemie unter kleineren Einschränkungen weiterhin ihr Eis verkaufen.

Eisdielen dürfen trotz Corona Pandemie unter kleineren Einschränkungen weiterhin ihr Eis verkaufen. © picture alliance / dpa

Auch Stefan Thomas und seine Frau Sabine De Bona Thomas vom Eiscafé De Bona am Marktplatz 1 machen von dem Außer-Haus-Verkauf gebraucht. „Wir fangen damit am Donnerstag, 2. April, an“, erzählt Stefan Thomas, denn: „Es muss ja irgendwie weitergehen.“

„Aus anderen Städten hört man ja, dass es ganz gut läuft und wenn es wieder wärmer wird, kommen hoffentlich viele Bestellungen rein“, hofft Thomas. Er gehe davon aus, dass die Situation noch mehrere Monate anhalten würde. So lange wollen seine Frau und er dann auch den Außer-Haus-Verkauf anbieten. Über einen Lieferservice würden sie ebenfalls nachdenken.

Telefonische Vorbestellung nötig

Wichtig für Thomas: „Das letzte, was ich möchte, ist eine Schlange vor meinem Laden.“ Das wäre in der momentanen Situation unverantwortlich. Deshalb erbittet das Eiscafé De Bora nur telefonische Vorbestellungen unter der (02595) 3867426).

Lesen Sie jetzt