Dirndl, Brezeln und Musik lockte zum Oktoberfest

OLFEN Zufriedenheit klingt aus der Stimme von Joachim Worms. Der Vorsitzende des Olfener Werberings blickt positiv auf die Jubiläumsveranstaltung des Oktoberfests zurück, trotz des schlechten Wetters.

von Von Alexandra Neuhaus

, 12.10.2009, 15:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Zwischen 11 und 15 Uhr waren noch nie so viele Leute in der Innenstadt", glaubt Worms. Ein Gefühl, das er nach eigenem Bekunden mit anderen Kollegen und auch Gästen teilt. "Es waren gestern schon einige Leute bei mir in der Drogerie und haben die Veranstaltung gelobt", sagt Worms.Im Mittelpunkt des Lobes: "Die Musikdarbietungen und das Essensangebot." Wie viele Gäste sich aber tatsächlich in der Steverstadt rund um den Ochsen am Spieß tummelten, mag Worms nicht abzuschätzen.

Wehmutstropfen: Der fiese Regen. "Dadurch ist der Besucherstrom natürlich abgerissen." Entsprechend gemischt sei auch das Resümee der Händler ausgefallen. Auch bei der Bindung an ein festes Thema, das Oktoberfest, setzt Worms auf Tradition. Ein Indiz, dass dies dem Wunsch der Gäste entspricht, sieht Worms im Andrang. "Obwohl in Datteln und Waltrop zeitgleich Veranstaltungen waren, war unsere Innenstadt voll. Das zeigt mir, dass die Gäste ein gut aufgearbeitetes Thema honorieren." Dirndl, Brezeln und weiß-blaue Tischdecken - sie sollen auch beim 11. Olfener Oktoberfest Publikumsmagnet bleiben.

Lesen Sie jetzt