Doch ein anderer Standort für Dorfladen geplant

Dorfladen in Vinnum

Bei der Gründung eines Dorfladen in Vinnum sind die Organisatoren einige Schritte weiter. Die ersten Lieferanten haben sich angekündigt, ein Notartermin steht und auch ein Eröffnungstermin ist geplant. Nun soll es auch einen neuen Standort für den Laden geben.

Olfen

, 21.02.2018, 07:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Dorfladen wird wohl in das Haus Rath ziehen.

Der Dorfladen wird wohl in das Haus Rath ziehen. © Theo Wolters

Die Arbeitskreise zur Gründung eines Dorfladens in Vinnum haben sich in den vergangenen Wochen intensiv mit einer Gründung befasst. Waren zunächst die ehemaligen Sparkassenräume vorgesehen, so soll es den Dorfladen nun im Haus Rath geben. Wie Thomas Lohmann, Mitglied im Organisationsteam, auf Anfrage erklärte, seien die ehemaligen Sparkassenräume nicht groß genug.

Mietvertrag kurz vor dem Abschluss

„Wir haben deshalb Kontakt mit der Familie Rath aufgenommen“, sagt Thomas Lohmann. Die Verhandlungen für einen Mietvertrag stünden nun kurz vor dem Abschluss. Man sei zuversichtlich, den Dorfladen im Haus Rath unterbringen zu können. Angemietet werden sollen rund 170 Quadratmeter. „Eine Innenarchitektin überlegt nun, wie der Dorfladen gestaltet werden kann“, so Lohmann. Angedacht seien 45 Meter Regale. Anbieten wolle der Arbeitskreis auf diese Weise rund 1100 Artikel.

In rund zwei Wochen soll es nun einen Notartermin zur Gründung der Gesellschaft „Dorfzentrum unser Vinnum“ geben. Lohmann: „Dieser Termin ist für uns wichtig. Denn dann ist die Gesellschaft definitiv gegründet.“

Fast 100.000 Euro Startkapital

Zurzeit gibt es 126 Gesellschafter mit einem gezeichneten Kapital von rund 35.000 Euro. Gemeinsam mit den Zuschuss der Stadt Olfen in Höhe von 33.900 Euro und Fördergeldern in Höhe von 30.000 beträgt das Startkapital rund 100.000 Euro. Zudem wird noch versucht, weitere Fördermittel zu erhalten.

Die Organisatoren befassen sich nun intensiv mit der notwendigen Renovierung und Ausstattung des Raumes. Lohmann: „Wir überlegen, für welche Arbeiten ein Unternehmen beauftragt werden muss und welche in Eigenleistung durchgeführt werden können.“ Denn bei der Realisierung hoffen die Organisatoren auf die Mithilfe vieler Vinnumer. Man könne sich die Eigenleistungen so wie zum Beispiel bei der Renovierung des Leohauses vorstellen.

Jetzt lesen

In den kommenden Wochen werden weitere Gespräche mit möglichen Lieferanten geführt. Inzwischen haben die Bäckerei Artmann aus Selm, Kartoffel Vinnemann, der Biohof Mehring, das Schloss Sandfort, die Landfleischerei Volle, BBS-Schreibwaren und auch der Milchhof Billmann aus Waltrop Interesse an einer Zusammenarbeit geäußert. Der Dorfladen soll im September eröffnen. Da am zweiten Septemberwochenende das 50-jährige Bestehen der Kirche St. Marien gefeiert wird, ist die Eröffnung an diesem Wochenende denkbar.

Lesen Sie jetzt