Ein Abend mit satirischen Liedern von Otto Reutter

In der Stadthalle in Olfen

Das Publikum: erwartungsvoll. Hoch motiviert: Horst Feldhege als Otto Reutter. Einen stimmungsvollen Abend mit Couplets des Berliner Sängers Otto Reutter gestaltete Horst Feldhege am Freitagabend in der Stadthalle – wohl zum letzten Mal. Die Bilder zum Abend finden Sie in unserer Fotostrecke.

OLFEN

, 29.03.2015, 13:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Ein Abend mit Couplets von Otto Reuter in Olfen

Das Publikum: erwartungsvoll. Hoch motiviert: Horst Feldhege als Otto Reutter. Einen stimmungsvollen Abend mit Couplets des Berliner Sängers Otto Reutter gestaltete Horst Feldhege am Freitagabend in der Stadthalle – wohl zum letzten Mal. Die Bilder dazu sehen Sie in unserer Fotostrecke.
29.03.2015
/
Horst Feldhege kennt die Lebensgeschichte von Otto Reutter ganz genau und erzählte darüber.© Foto: Antje Pflips
Sind ein eingespieltes Team: Thomas Hessel und Horst Feldhege.© Foto: Antje Pflips
Horst Feldhege geht in der Rolle als Otto Reutter völlig auf.© Foto: Antje Pflips
Horst Feldhege trat mit Otto Reutter Liedern in der Stadthalle auf.© Foto: Antje Pflips
Horst Feldhege ging auch durch die Publikumsreihen.© Foto: Antje Pflips
Horst Feldhege suchte den Kontakt zum Publikum.© Foto: Antje Pflips
Stand als Otto Reutter zum letzten Mal auf der Bühne: Horst Feldhege© Foto: Antje Pflips
Die Harmonias unter der Leitung von Horst Feldhege.© Foto: Antje Pflips
Die Harmonias traten auf mit Horst Feldhege.© Foto: Antje Pflips
Horst Feldhege suchte auch den Kontakt zum Publikum.© Foto: Antje Pflips
Das Publikum hörte begeistert zu.© Foto: Antje Pflips
Thomas Hessel zeigt auf das rote Ampelmännchen: Pause.© Foto: Antje Pflips
Das Ampelmännchenschild bekam Horst Feldhege nach einem seiner Auftritte geschenkt.© Foto: Antje Pflips
Schlagworte

Zwischen den Gesangsdarbietungen erzählte Feldhege vom Werdegang des Otto Pfützenreuter aus Gardelegen, der zu Otto Reutter, dem berühmtesten Sänger im Berlin seiner Zeit wurde. Mehr als 1000 Couplets (witzig-zweideutige, satirische Lieder) soll er geschrieben haben. Die beliebtesten davon trug Feldhege, klassisch mit Zylinder und gestreiftem Sakko, vor. Kurt Tucholsky soll gesagt haben: „Was Caruso unter den Tenören, ist Otto Reutter unter den Humoristen“ zitierte Feldhege.

Noch heute sind die Otto-Reutter-Texte so aktuell wie in ihren Entstehungsjahren. Anscheinend hat sich im Zusammenleben nicht viel geändert. Reutter suchte sich seine Themen in den Zeitungen, in Gaststätten oder Cafés, in denen er die Leute beobachtete und genau zuhörte. Er verfasste seine Ergebnisse mal humoristisch, parodistisch aber auch gesellschaftskritisch und nachdenklich.

Wer den Abend am Freitag verpasst hat, wird es nicht so leicht haben, noch in den Genuss von Horst Feldheges Darbietung zu kommen. Feldhege kündigte an, dass dieser Abend sein letzter Auftritt auf einer Bühne gewesen sei. Er werde fortan nur noch auf privaten Veranstaltungen singen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt