Der Kanalseitenweg in Olfen soll zur Promenade werden. Peter Mehmke, Sprecher des ADFC, freut sich darauf.
Der Kanalseitenweg in Olfen soll zur Promenade werden. Peter Mehmke, Sprecher des ADFC, freut sich darauf.
Radwegebau Olfen

Fahrradpromenade von Münster bis ins Ruhrgebiet „Das ist eine klasse Idee“

Münster baut die Kanalpromenade: einen Radweg am Dortmund-Ems-Kanal. Das Gute: Es kreuzen keine Autos. Das Schlechte: Er endet in Senden - noch. Das soll sich ändern, wenn auch mit Abstrichen.

Neidisch zu sein, ist nicht Peter Mehmkes Sache. Aber wenn er in Sachen Radwegebau nach Münster schaut, beschleicht den Olfener doch ab und zu dieses nagende Gefühl. Besonders jetzt, wo die Domstadt die Kanalpromenade baut: 27 Kilometer Radweg direkt am Wasser – eine Art Schnellstraße für Radlerinnen und Radler, die aber bislang einen Schönheitsfehler hatte. Das letzte Ausbaustück endet an der Stadtgrenze zu Senden. Dabei reicht der Dortmund-Ems-Kanal noch viel weiter. „Den Weg fortzusetzen, wäre eine klasse Idee“, sagt der Sprecher der Olfener Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs. Das finden auch die Mitglieder des Olfener Haupt- und Finanzausschusses.

Mitstreiter in anderen COE-Städten gefunden

Münster hat beleuchteten Radweg am Kanal

Olfen hat eine 7 Kilometer lange Wegstrecke

Stadt muss neuen Weg künftig unterhalten

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.