Feierliche Messe in der Baumschule

Erntedank

Kohlköpfe, Porreestangen, Mohrrübenbündel und Maiskolben bewiesen, dass sie nicht nur schmackhaft, sondern auch dekorativ sein können. In einer solchen Umgebung war es ein Leichtes für die zahlreichen Gäste, das Erntedankfest zu feiern.

OLFEN

von Von Marie Rademacher

, 05.10.2009, 17:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Messe zum Erntedankfest beging die Kirchengemeinde St. Vitus von Olfen und Vinnnum am Sonntag in der Bauschulenbetriebshalle der Familie Schomberg.

Die Messe zum Erntedankfest beging die Kirchengemeinde St. Vitus von Olfen und Vinnnum am Sonntag in der Bauschulenbetriebshalle der Familie Schomberg.

Wie es Tradition geworden ist, richteten auch in diesem Jahr wieder der landwirtschaftliche Ortsverein der Stadt Olfen sowie die Landfrauen und die Landjugend der Stadt Olfen das Fest aus. Als Ort suchten sie sich wie in den letzten Jahren einen landwirtschaftlichen Betrieb. In diesem Jahr stellte die Familie Schomberg ihren Hof, besonders den Raum um die Halle des Baumschulebetriebs, zur Verfügung. Los ging es am Sonntag mit einer Messe, die Pfarrer Bernd de Baey auf dem reich geschmückten Altar in der Halle las. Die Messe stand unter dem Moto „Danken mit Herzen, Mund und Händen“. Nach der Messe luden die Veranstalter ihre Gäste noch zum Verweilen ein. Waffeln, Kuchen, Bratwürste und so weiter lockten dabei vor allem die Erwachsenen, während die Kinder durch die zahlreichen Spielzeuge, einen Sandberg und vieles mehr gerne blieben.

Die Kollekte der Messe wie auch die Einnahmen, die bei dem Erntedankfest durch den Verkauf von Speisen und Getränken zusammenkamen, fließen als Spende sämtlich in das Caritas-Wohnheim in Olfen.

Lesen Sie jetzt