Bewohner müssen noch warten: Glasfaser-Ausbau im Olfener Außenbereich verzögert sich

Glasfaser-Ausbau

Der Start des Glasfaser-Ausbaus im Olfener Außenbereich wurde verschoben. Da einige Leitungen doch nicht planmäßig verlegt werden können, wird nun nach einer neuen Lösung gesucht.

Olfen

, 09.07.2019, 11:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bewohner müssen noch warten: Glasfaser-Ausbau im Olfener Außenbereich verzögert sich

Die Bewohner des Olfener Außenbereichs müssen sich noch gedulden, bis sie schnelleres Internet bekommen. © Julian Stratenschulte

Eigentlich sollte am Montag der Glasfaser-Ausbau im Olfener Außenbereich beginnen. Geplant war der Start an der Eversumer Straße. Doch nun verzögert sich der Beginn noch einmal um einige Zeit.

„Es gibt an einigen Stellen Probleme“, erklärt Manfred Casper, Geschäftsführer von Olfenkom, auf Anfrage. Diese bestehen darin, dass der Boden in einigen Bereichen bereits zu vollgepackt mit Kabeln ist. Die benötigten Leitungen in die Erde zu bekommen, sei daher nicht überall möglich. „Es sind so viele Sachen in der Erde“, sagt er.

Mindestens 1,6 Meter Abstand zur nächsten Leitung

Ein besonderes Problem sind an manchen Stellen die Hochdruck-Gas- und -Wasserleitungen. Denn diese benötigen einen „enormen Abstand“, erklärt Manfred Casper. 1,6 Meter müssten die nächsten Leitungen von ihnen entfernt sein. Diese mal eben drumherum zu verlegen, sei daher nicht so einfach. „Wir schauen, wie wir diese Leitungen umgehen können“, so der Geschäftsführer über das weitere Vorgehen.

Nun gehe es darum, eine Lösung für das neue Problem zu finden. Manfred Casper ist da aber zuversichtlich. „Wir werden schon was finden“, sagt er. Ärgerlich sei es dennoch, dass nun wieder umgeplant werden muss. „Das ist immer wieder ein Aufwand. Das ist keine Kleinigkeit.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt