Gruppe feiert nächtlichen Abschlussgottesdienst

Weltjugendtag

Pilger aus aller Welt bevölkern zurzeit Madrid. Beim Weltjugendtag ist auch eine Gruppe aus dem Dekanat Lüdinghausen mit sieben Olfener und zwei Selmer Pilgern. Am Freitag verbrachte die Gruppe um den Olfener Pastoralreferenten Martin Reuter bereits den letzten Tag in Spaniens Hauptstadt.

OLFEN / SELM / MADRID

von Von Malte Woesmann

, 19.08.2011, 17:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Doch schon vor dem Abschlussgottesdienst wurde es in den letzten Tagen immer voller in der Stadt. Von den Tumulten im Zentrum der Stadt, bei denen gegen den Papst protestiert wurden, bekam die Olfener Gruppe aber nichts mit.„Im Bus auf der Hinfahrt wurden wir aber gewarnt, nicht in die Altstadt zu gehen“, so Martin Reuter im Gespräch mit unserer Zeitung. Auch nach dem angeblich geplanten Anschlag auf die Anti-Papst-Demo seien die Sicherheitsvorkehrungen nicht strenger als vorher. Trotzdem sei die Polizei überall präsent.

Am Samstag heißt es für die Gruppe erstmal ausschlafen. Am Mittag geht es dann zum Abschlussgottesdienst, der nachts auf freiem Feld mit Kerzen gefeiert wird. Nach dem Abschlussgottesdienst tritt die Reisegruppe aus dem Bistum am Sonntag dann die Rückfahrt an. Am Montag wird sie in Olfen zurück erwartet.

Lesen Sie jetzt