Hallenbad bekommt eine neue Treppe

Bauausschuss

OLFEN Eine Treppe wird ins Schwimmbecken des Olfener Hallenbads eingebaut. Sie soll älteren und gehbehinderten Menschen den Gang ins und aus dem Wasser erleichtern.

von Von Matthias Münch

, 02.10.2009, 16:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine solche Treppe soll ins Olfener Hallenbad eingebaut werden.

Eine solche Treppe soll ins Olfener Hallenbad eingebaut werden.

Die Treppe ist für diejenigen bestimmt, die sicher ins Schwimmbecken kommen wollen, den speziell für Behinderte angeschafften Lifter aber nicht benötigen. Die Treppe passt sich automatisch der Höhe an, wenn der Boden des Schwimmbeckens abgesenkt oder angehoben wird. Die Stufen werden dann größer oder kleiner. Mit einigen Handgriffen kann die Treppe abgebaut werden, wenn zum Beispiel das komplette Schwimmbecken für Sportveranstaltungen gebraucht wird.

SPD-Fraktionsvorsitzende Martina Naujoks stellte fest, dass es sich bei dem Projekt um eine Selbstverständlichkeit handele: „Darauf hätten Politik und Verwaltung eigentlich auch von allein kommen können.“ CDU-Fraktionschef Christoph Kötter entgegnete darauf, dass es genau der richtige Weg sei, wenn die Initiative von den Vereinen ausgehe. Das dokumentierte auch die gute Zusammenarbeit zwischen IBO und Landfrauen mit der Stadt. Die Investition beträgt rund 7500 Euro. 5000 Euro haben Landfrauen und IBO als Spenden gesammelt. Einstimmig beschloss der Bauausschuss, dass die Stadt den Einbau der Treppe unterstützen und die Finanzierungslücke von 2500 Euro schließen soll. Das Geld ist im städtischen Haushalt noch vorhanden.

Lesen Sie jetzt