Höhenkletterer trotzen dem Wind auf St. Vitus

Wetterhahn

Viele Blicke haben sich am Freitag, 8. März, gen St.-Vitus-Kirche gerichtet. Erneut kletterten Spezialisten in luftiger Höhe auf der Turmspitze über Olfen, um den Wetterhahn zu reparieren.

Olfen

, 08.03.2019, 18:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Höhenkletterer trotzen dem Wind auf St. Vitus

Am Freitag, 8. März, stiegen die Kletterer erneut auf den Kirchturm St. Vitus um die Reparaturen fortzusetzen. © Wilco Ruhland

Am gestrigen Freitag, 8. März, stiegen die Kletterer der Kasseler Firma „Seilkonzept“ auf den Kirchturm St. Vitus. Bei Wind und Wetter starteten sie den zweiten Anlauf, den verbogenen Wetterhahn von der Spitze der Kirche zu holen, um ihn reparieren zu können. Bei einem Sturm wurde der Hahn beschädigt.

Bereits in der vergangenen Woche hatten sie einen Versuch gestartet, ihn aufgrund fehlendem Equipment aber abbrechen müssen. Auch beim Wind am Freitag hatten es die Arbeiter nicht leicht.

Höhenkletterer trotzen dem Wind auf St. Vitus

Der Wind machte es gar nicht so einfach, auf den Turm zu gelangen. © Wilco Ruhland

Dennoch schafften sie es, voran zu kommen und ein Podest zum Teil aufzubauen. Das ist nötig, um den Hahn in der nächsten Woche nach Möglichkeit schräg abseilen zu können, wie Pastoralreferent Martin Reuter erklärt.

Nach der Reparatur sollen der Hahn und die Kugel mit den Zeitkapseln wieder auf dem Turm installiert werden. Ab Montag, 11. März, soll es weitergehen.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt