Langjähriger Kreisvorsitzender und Ehrenvorsitzender der CDU Werner Lensing ist gestorben

CDU

Werner Lensing ist gestorben. Das hat die CDU mitgeteilt. Sie trauert um ihren Ehrenvorsitzenden, der lange Zeit Vorsitzender der CDU im Kreis Coesfeld und Mitglied des Bundestages war.

Olfen, Nordkirchen

21.03.2020, 13:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Werner Lensing ist im Alter von 81 Jahren gestorben.

Werner Lensing ist im Alter von 81 Jahren gestorben. © Foto: Theo Wolters

Werner Lensing ist gestorben: Diese Nachricht über ihren Ehrenvorsitzenden hat die CDU des Kreises Coesfeld jetzt veröffentlicht. Der langjährige Kreisvorsitzende und Mitglied des Bundestages Werner Lensing starb am 15. Marz 2020 friedlich im Kreise seiner Familie. Er wurde 81 Jahre alt.

„Die CDU des Kreises Coesfeld verliert mit Werner Lensing eine der Persönlichkeiten, die in den letzten knapp 50 Jahren an entscheidender Stelle die Entwicklung der CDU, aber vor allem wichtige politische Entscheidungen zunächst in der Stadt Coesfeld, im Kreis Coesfeld, auf westfälischer Ebene und ab 1994 auch auf Bundesebene, zunächst noch in Bonn, dann in Berlin mitgeprägt hat“, schreibt die CDU in einem Nachruf.

Seit 2003 Ehrenvorsitzender

Werner Lensing war als Vorsitzender des Altkreisverbandes Coesfeld im Amt, als die Gebietsreform in NRW vollzogen wurde und der erste Kreisvorsitzende des Kreisverbandes in der jetzigen Organisationsstruktur. Nach einer Pause war er dann in einer zweiten Amtszeit zwischen 1989 bis 2003 weitere 14 Jahre Vorsitzender, seit 2003 war er Ehrenvorsitzender.

„Werner Lensing war politisch überaus erfahren, im Handeln besonnen, unaufgeregt, aber im entscheidenden Moment energisch und durchsetzungsstark. Er war ein Menschenfreund, beliebt, geschätzt, geachtet, für viele ein väterlicher Freund und Ratgeber. Für seine Gesprächspartner das verlässliche Gegenüber, offen, liberal, tolerant, aber auch konsequent und grundsatztreu“, so die CDU.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt