Leo Garske hofft bei Radioabstimmung wieder auf Unterstützung der Olfener

Abstimmung

Aller guten Dinge sind drei, denkt sich Leo Garske und möchte zum dritten Mal mit einem seiner Songs bei der Sendung „Szene im Westen“ gewinnen. Dabei hofft er auf Unterstützung der Olfener.

Olfen

, 24.10.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leo Garske hofft bei Radioabstimmung wieder auf Unterstützung der Olfener

Leo Garske aus Olfen hofft wieder auf Unterstützung der Olfener um bei einer Radioabstimmung zu gewinnen. © Sabine Geschwinder

Einen Song selbst zu schreiben und diesen dann im Radio zu hören. Dieser Wunsch war es, der auch den Olfener Sänger und Komponisten Leo Garske umtrieb. In Erfüllung gegangen ist der Wunsch nun mit Hilfe einer Radiosendung und fleißigen Unterstützern nun schon mehrfach.

Zweimal schon hat Leo Garske bei der WDR2-Sendung „Szene im Westen“ mitgemacht. Bei der Sendung werden jede Woche drei Songs von Interpreten aus Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Anschließend können die Hörer darüber abstimmen, welcher Song ihnen am besten gefallen hat. Dieser Song wird noch einmal gespielt und gewissermaßen in die Hall-of-Fame auf der Webseite der Sendung aufgenommen. Hier wird archiviert, wer schon einmal gewonnen hat.

Vorstellung am 5. November

Leo Garske, der in Paderborn „Musik und Medien“ studiert und schon seit seiner Kindheit Musik macht, hat schon zweimal gewonnen. Das erste Mal mit seinem Song „Podest“, danach mit dem Song „Vielleicht.“ Nun will er es noch ein drittes Mal probieren. Das aktuelle Lied heißt „Staub.“

Vorgestellt wird der Song erstmals am Dienstag, 5. November bei der Sendung „Szene im Westen“. Danach können die Zuhörer bis zum darauffolgenden Sonntag, 10. November, abstimmen. Der Gewinner wird dann am Montag, 11. November, bekannt gegeben.

Lesen Sie jetzt