Lippebrücke Vinnum

Lippebrücke Vinnum ist früher fertig als geplant

Gute Nachricht für alle Pendler Richtung Ruhrgebiet: Die Arbeiten an der Lippebrücke in Vinnum werden früher fertig als ursprünglich geplant.
Die Sperrung der Lippebrücke in Vinnum wird noch an diesem Mittwoch wieder aufgehoben. © Arndt Brede

Seit Montag vergangener Woche (21. September) ist die gerade einmal 3,50 Meter breite Lippebrücke bei Vinnum für Sanierungsarbeiten gesperrt. Die Arbeiten sind aus Sicht des Kreises Recklinghausen dringend nötig, um die Brücke bis zur Fertigstellung der Lippebrücke in Datteln-Ahsen nutzen zu können. So muss die Fahrbahnabdichtung erneuert werden. Möglich sei dies nur bei einer Vollsperrung der einspurigen Brücke.

Am Mittwochmorgen (30. September) teilte der Kreis Recklinghausen mit, dass die Arbeiten schneller fertig geworden sind als geplant. Sollte die Brücke ursprünglich für zwei Woche gesperrt sein, kann bereits an diesem Mittwoch (30. September) der Verkehr wieder rollen. Ein genauen Zeitpunkt nennt der Kreis allerdings nicht, er kündigt die Freigabe „im Laufe des Tages“ an.

„Keine bösen Überraschungen“

Die schnelleren Abschluss der Arbeiten begründet der Kreis damit, dass die Fachleute bei den Arbeiten „keine bösen Überraschungen erlebt haben. Auch das Wetter hat mitgespielt.“ Damit entspannt sich insbesondere für Pendler die Situation schneller als gedacht.

Mit der Sanierung der Brücke soll sichergestellt sein, dass die Brücke so lange in Betrieb bleiben kann, bis die Brücke in Ahsen fertig ist. Allerdings haben hier noch nicht einmal die Arbeiten für die seit über einem Jahr bereits gesperrte Brücke begonnen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.