In den Middelmann-Neubau wird ein bekannter Mieter einziehen

mlzMarkt in Olfen

Die baulichen Veränderungen am Markt in Olfen sind angelaufen: Metzger Middelmann investiert dort in ein Wohn- und Geschäftshaus. Die ersten Mieter gibt Middelmann nun auch schon bekannt.

Olfen

, 21.11.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es ist eine markante Stelle am Marktplatz in Olfen, an der es zu baulichen Veränderungen kommt. Einen Altbau hat Metzger Franz Middelmann bereits abreißen lassen, der Neubau auf dem Grundstück hat schon klare Formen angenommen. Und die Stadtverwaltung plant, aus dem alten Kino etwas Neues zu machen.

Verhandlungen scheiterten am Mietpreis

Beim Middelmann-Neubau ist man da schon einen großen Schritt weiter. Der Rohbau wächst zum Zugucken - und Mieter für das rund vier Millionen Euro teure Objekt haben sich auch schon gefunden. „Die Nachfrage ist groß“, bestätigt Franz Middelmann. Allerdings: Die untere Etage ist auch noch frei. „Da haben sich Verhandlungen zerschlagen“, erklärt Middelmann. Es scheiterte an den Mietpreisvorstellungen.

Tochter vergrößert ihre Krankengymnastikpraxis

„In die Mitte“, so formuliert es Middelmann jedoch, wird jemand ihm gut Bekanntes einziehen: „Meine Tochter Patricia.“ Die betreibt in Olfen bereits erfolgreich eine Praxis für Krankengymnastik und wolle nun weiterwachsen, erklärt der Vater. Der alte Standort werde daher beibehalten, doch mit den zusätzlichen 150 Quadratmetern im Neubau könne sich der acht Mitarbeiter zählende Betrieb räumlich vergrößern.

Jetzt lesen

Neben den künftigen Flächen für Gewerbe wird es in dem Neubau am Markt auch noch zwei barrierefreie Wohnungen geben. „Eine davon ist auch schon vermietet“, freut sich Middelmann, sodass er sich nur noch auf die Suche nach einem weiteren Mieter begeben muss. Wobei er auch da aus dem Vollen schöpfen kann, denn auch beim Wohnraum sei das Interesse groß. „Ich habe wirklich sehr viele Anfragen“, freut sich Middelmann über den eigenen Erfolg.

Seit fast 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte

Der Metzger kann im kommenden Jahr sein 50-Jähriges in Olfen feiern - das sich für ihn von Beginn an als gutes Pflaster entwickelte. Er war damals 21, seine Frau 19 Jahre alt - und das Glück war ihnen stets holt. In diesem Jahr gewann er mit Produkten aus seinem Betrieb gleich 14 Goldmedaillen, vor allem wegen der hygienischen Produktion. Großen Anteil daran hätte das eigene Schlachthaus, das 1999 eröffnet wurde.

„Als ich damals die Pläne dafür hatte, haben mir alle davon abgeraten. Die Banken, die Innung. Alle sagten, den Metzgern ginge es schlecht“, erinnert sich Franz Middelmann. Doch ihm ging es finanziell gut - und mit dem neuen Schlachthof dann sogar besser. Zufrieden blickt der Metzgermeister daher auf seine wirtschaftliche Erfolgsgeschichte in Olfen - die mit dem Wohn- und Geschäftshaus am Markt wohl ein weiteres Kapitel bekommen dürfte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt