Mehr als 1000 Gäste erleben im Naturbad einen besonderen Abend - hier geht es zu den Fotos

mlzSession Possible

Vollblutmusiker Wolf Codera hatte zu seiner Session Possible am Samstag wieder hochkarätige Kollegen eingeladen. Der eigentliche Star des Abends hat aber weder musiziert noch gesungen.

Olfen

, 04.08.2019, 15:27 Uhr / Lesedauer: 2 min

So ein Sommerabend mit Wolf Codera in Olfen ist immer etwas ganz Besonderes - nicht nur wegen der Live-Musik, sondern auch wegen dem leuchtenden Wasser, der bunten Cocktails und den mehr als 1000 gut gelaunten Menschen, darunter viele Stammgäste. Neben den Musikern ist nämlich der Veranstaltungsort, der all das bietet, der eigentliche Star des Abends.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön war die Session Possible im Naturbad

Mehr als 1000 Zuhörerinnen und Zuhörer haben im Naturbad Olfen einen ganz besonderen Abend erlebt.
04.08.2019
/
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Die Session Possible im Naturbad zog wieder mehr als 1000 Besucher an.© Antje Pflips
Schlagworte Kultur in Olfen

Das Naturbad Olfen präsentiert sich anlässlich der Session-Possible-Konzerte als ungewöhnliche und daher umso gefragtere Musikbühne. So war es auch an diesem Samstag bei der restlos ausverkauften Veranstaltung. Zum Anfassen nahe erlebten die Besucherinnen und Besucher Sängerin Mirjam von Eigen und Sänger Dennis Legree. Mit ihren ausdrucksstarken Darbietungen schafften sie es von Anfang an, das Publikum mitzureißen.

Mirjam von Eigen zeigt sich begeistert vom Olfener Publikum

Von Eigen beteiligte immer wieder das Publikum zum Mitsingen und Mitmachen. Textsicher konnte es in die Refrains der Sängerin einsteigen. „Das ist hier ja eine super Stimmung von Anfang an“, freute sie sich.

Mit Funk, Soul und R&B brachte Legree das Publikum ins Schwärmen. Besonders seine Stimmakrobatik versetzte es in Staunen. Hochklassig waren ebenfalls Mirko van Stiphout (Gitarre), Dirk Sengotta (Drums) sowie Raymond David Blake (Bass) und Axel Steinbiss (E-Piano). Ihre Soli wurden begeistert mit viel Applaus aufgenommen. Wolf Codera selber stieg mit seinem Saxophon in die verschiedenen Nummern der Künstler mit ein und gab ihnen seinen unverfälschten Sound.

Mit einbrechender Dunkelheit haben Mitarbeiter des Naturbades Feuertöpfe entzündet und ließen das Schwimmbecken und den Sprungturm bunt anleuchten.

Codera macht zwei weitere Sessions im August

Wolf Codera ist selbst zwar kein Olfener, sondern kommt aus Bochum. Dennoch hat er bei seinen Konzerten in Olfen nahezu ein Heimspiel. Viele sind immer dabei, wenn er kommt. Der Saxophonist und Klarinettist hat mit „Session Possible“ eine echte Marke geschaffen. Er vereint Jung und Alt im Publikum sowie Fans unterschiedlicher Musikstile, und auch wenn sich seine Konzerte in Olfen wiederholen, wiederholt er sich selbst nie - dank der ständig wechselnden Gastmusiker. Jede Session wird zu etwas Einzigartigem.

Wer mit dem Wiederhören nicht bis zum nächsten Konzert im Naturbad warten möchte, hat im August noch zwei weitere Gelegenheiten: Am 19. August, 20 Uhr, stehen Codera und seine Session-Gäste im LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen auf der Bühne und am 24. August, 18 Uhr, in der Schwarzkaue Eventlocation in Herten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt