Viele Menschen warten auf den Start im Impfzentrum Dülmen. Für die Fahrt von Olfen aus gibt es jetzt einen besonderen Service.
Viele Menschen warten auf den Start im Impfzentrum Dülmen. Für die Fahrt von Olfen aus gibt es jetzt einen besonderen Service. © Thomas Aschwer
Impfzentrum

MiO und Landfrauen Olfen bieten Senioren ehrenamtlichen Shuttleservice

Ungewöhnlich viele offizielle Schreiben bekommen in diesen Tagen die Olfener, die 80 Jahre und älter sind. Sie dürften den Menschen einige Sorgen in der Corona-Pandemie nehmen.

Der Startschuss für die Impfungen im Dülmener Impfzentrum ist zwar um eine Woche auf den 8. Februar verschoben worden, doch bereits stehen viele Fragen im Raum. Natürlich geht es um mögliche Nebenwirkungen oder andere medizinische Aspekte. Aber auch um die Fahrt zum Zentrum. „Viele werden den Weg selbst oder mit Unterstützung ihrer Familie zurücklegen“, sagt Bürgermeister Wilhelm Sendermann.

Die Frage nach der Impfstoffmenge steht im Raum

Über den Autor
Redakteur
Journalist aus Leidenschaft, Familienmensch aus Überzeugung, Fan der Region. Als Schüler 1976 den ersten Text für die Ruhr Nachrichten geschrieben. Später als Redakteur Pendler zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Ohne das Ziel der Arbeit zu verändern: Die Menschen durch den Tag begleiten - aktuell und hintergründig, informativ und überraschend. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.