Olfener Aktionsbündnis ist auf dem Weg zum Verein

Aktion Stolperschuhe

Das Olfener Aktionsbündnis Stolperschuhe will sein Engagement für Frieden und Menschenrechte verbindlich machen. Dazu fehlt aber noch etwas Entscheidendes.

Olfen

18.02.2019, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kai Tölle, Gründer des Aktionsbündnisses, lädt Interessierte für den 31. März zur Vereinsgründungsversammlung ein. An diesem Tag wollen er und weitere Gleichgesinnte „die Marke Stolperschuhe, deren Aufgaben die Förderung von Frieden und Menschenrechte in Form von gemeinnützigen Tätigkeiten ist, auf den Weg zum eingetragenen Verein bringen“, teilt Tölle mit.

Die Versammlung beginnt um 17.15 Uhr in den Räumen der Gaststätte „De Paot“ an der Funnenkampstraße 21 in Olfen.

Aufmerksamkeit schaffen

Tölle möchte mit dem Aktionsbündnis nach eigener Aussage „Aufmerksamkeit und Sensibilisierung hier in Olfen und Umgebung schaffen, für den Themenbereich Frieden und Menschenrechte“. „Ich will nicht nur passiv, sondern auch aktiv werden, um zu helfen, dass Menschen in Krisengebieten wieder auf die Beine kommen – Hilfe zur Selbsthilfe organisieren. So aktiv werden, dass man wirklich vor Ort helfen kann und sichergehen, dass Gelder dort auch wirklich ankommen“, erklärt er weiter.

Jetzt lesen

Interessierte sind neben den Gründungsmitgliedern eingeladen, der Gründungsversammlung beizuwohnen. Die Gründungsversammlung beinhalte „den konsequenten Ablauf eines vorgegebenen Protokolls“ und soll bis 20 Uhr vollzogen sein.

Wer daran teilnehmen möchte, sollte sich bis einschließlich 24. März um 17 Uhr melden. Und twar per E-Mail unter kaitoelle@web.de

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen