Olfener Bürgerpreis geht an Klaus Ossowski

Auszeichnung

Der Olfener Klaus Osskowski wurde für sein Engagement mit dem Olfener Bürgrepreis ausgezeichnet. Eigentlich sollte die Unterstützung für den Preis in diesem Jahr aushlaufen. Doch die Verleihung wird es weiter geben.

Olfen

11.12.2017, 06:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Klaus Ossowski (mitte) gewinnt den Olfener Bürgerpreis. Auch Leni Nöles (links) und Manfred Frank (rechts) wurden ausgezeichnet.

Klaus Ossowski (mitte) gewinnt den Olfener Bürgerpreis. Auch Leni Nöles (links) und Manfred Frank (rechts) wurden ausgezeichnet. © Foto: Sabine Geschwinder

Als Klaus Ossowski den diesjährigen Bürgerpreis am Sonntag auf dem Marktplatz verliehen bekommt, lacht und jubelt sein Schützling, die 18-jährige Elena. Ossowski kümmert sich seit 10 Jahren ehrenamtlich um das Mädchen im Rollstuhl. Nach der Preisverleihung geht es direkt zu ihr und zeigt ihr seine Urkunde sowie sein Preisgeld von 500 Euro.

„Wir zeichnen Klaus Ossowski für sein außergewöhnliches Engagement aus“, sagt Agnes Himmelmann, erste Vorsitzende von der Stiftung „Unser Leohaus“, die den Preis ausgelobt hat. Über die Platzierung hatten die Olfener entschieden, sie konnten per E-Mail oder Stimmzettel für ihren Favoriten abstimmen.


Preisvergabe gibt es auch 2018

Klaus Ossowski ist gerührt über die Auszeichnung. „Es ist eine Ehre für mich“, sagt er. Er habe nicht damit gerechnet, den ersten Platz zu machen, schon die Nominierung sei eine Überraschung gewesen. Auch Leni Nölkes (2. Platz, 300 Euro) und Manfred Frank (3. Platz, 200 Euro) wurden ausgezeichnet.

Und es wird noch mehr Auszeichnungen geben. Die Kooperation mit der Sparkasse, die zunächst nur auf fünf Jahre beschränkt war, wird auch im nächsten, im sechsten Jahr, fortgesetzt.

„Wir haben noch viele Ehrenamtliche, die wir auszeichnen können“, sagt Himmelmann. sag

Lesen Sie jetzt