Blutspendeaktion

Olfener Fußball-Fanclubs treten zu einem besonderen Wettbewerb an

Blutspenden sind immer wichtig - gerade auch an den Feiertagen. Das wissen auch die Olfener Fanclubs, die das Rote Kreuz seit Jahren unterstützen. Diesmal unter besonderen Rahmenbedingungen.
Das Rote Kreuz Olfen bittet um Blutspenden. © picture alliance/dpa

Zum Jahresende sind besonders die Mitglieder des BVB Fanclubs Schwarz-Gelbe-Garde, der Stever-Knappen, der Bayern Power, der Olfohlen, des effzeh Fanclub, des SuS Olfen und von Westfalia Vinnum aufgerufen, sich ihren Fanschal umzubinden und Blut zu spenden. Auf den Verein mit den meisten Blutspendern wartet eine Überraschung. Natürlich begrüßt das Rote Kreuz auch alle Olfener, die sich nicht für eine bestimmte Fußballmannschaft begeistern.

Um in Corona-Zeiten lange Warteschlangen vor der Blutspende zu vermeiden, bittet der DRK-Blutspendedienst alle Spender, sich vorab über die kostenlose DRK-Blutspende-App, die Website spenderservice.net oder folgenden Link www.terminreservierung.blutspendedienst-west.de/m/Fanclub-Aktioneine Blutspendezeit zu reservieren. Dazu gibt es eine kostenlose Spender-Hotline: (0800) 1194911.

So kann jeder ohne Wartezeit und unter den höchstmöglichen Sicherheits- und Hygienestandards Blut spenden. Zudem bietet das Rote Kreuz Olfen in diesem Jahr bei der traditionellen Fanclub-Blutspende zwei Termine an – am Sonntag (27.12.) können die Menschen von 11 bis 15 Uhr und am Mittwoch, (30.12.) von 16.30 bis 20.30 Uhr im Haus Rena (Eckernkamp 21a) Blut spenden.

Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin bitte unbedingt den Personalausweis mitbringen.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt