Olfener Karnevalsgesellschaft feiert Frühschoppen

KG Kitt

Ein regelrechter Regen von Gästeorden, Gesellschaftsorden, Jubiläumsorden, Standardorden und Blumensträußchen regnete es auf dem Frühschoppen der KG Kitt bei Greskamp.

OLFEN

von Von Antje Pflips

, 06.03.2011, 19:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwarz ist ihre Farbe: Christoph Pettrup und MdL Werner Jostmeier von der CDU, daneben Udo Szuty von der FDP.

Schwarz ist ihre Farbe: Christoph Pettrup und MdL Werner Jostmeier von der CDU, daneben Udo Szuty von der FDP.

Willi Brathe erhielt für 45 Jahre Vorstandsarbeit den Jubiläumsorden. „Wir können deine Arbeit nicht bezahlen“, würdigte Kitt-Präsident Dieter Krämer seine Verdienste. Den Großorden erhielten Franz Kortmann und Georg Scholz. Der Gesellschaftsorden wurde Leonhard Walterbusch als Gründer des Musikcorps verliehen. Von den Versuchen, seinem Beinamen „schönster Beisitzer der Region“ gerecht zu werden, berichtete Willi Sendermann. Nach Aerobic, Joggen, wollte er im Naturbad schwimmen, doch leider fehlte das Wasser. Schnell war der Übeltäter ausgemacht. „Supermario“ aus Selm hatte es geklaut.

Über Löcher im Allgemeinen berichteten Christoph Pettrup und Barbara Finke. Hier wurde noch einmal das politische Geschehen im Rat durchleuchtet und der politische Gegner unter Beschuss genommen. Pfarrer Thorsten Melchert von der evangelischen Kirche sah die Landespolitik kritisch: „Känguruhpolitik nenn ich solche Sachen, mit leerem Beutel große Sprünge machen“. MdL Werner Jostmeier brachte seinen Vortrag über den Besuch des Dreigestirns mit Kittvorstand singend vor. Dabei fiel ihm die neue Zählweise von Zeugmeister Paul Frölich im Landtag auf. Er zählte nicht nach Personenanzahl, sondern nach den Ausstattungskosten, die jeder Prinz deutlich zur Schau stellte.

Bürgermeister Himmelmann war unterdessen mit der Beköstigung der Gäste beschäftigt. Er ging mit seiner mobilen Obstlerdestille herum, um allen Kittschwestern und -brüdern vom Selbstgebrauten kosten zu lassen. Wie aus einem normalen Menschen ein Prinz wurde, das erklärte Norbert Stöcker und das Musikcorps mit vielen Stimmungsliedern über die Metamorphose von Prinz Uwe III.  

Lesen Sie jetzt