Olfener Westen: Baubeginn für Naturkindergarten, Brücke und Touristikzentrum steht fest

mlzOlfener Westen

Der Olfener Westen steht vor gravierenden landschaftlichen und städtebaulichen Veränderungen. Rund um die Füchtelner Mühle wird man schon im Sommer etwas davon sehen.

Olfen

, 15.02.2020, 11:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Stadt Olfen hat eine Broschüre heraus gebracht, die die Rahmenplanung für den Olfener Westen beschreibt und visualisiert.

Olfener Westen: Baubeginn für Naturkindergarten, Brücke und Touristikzentrum steht fest

Die Broschüre gibt Infor,ationen über die Rahmenplanung im Olfener Westen. © Arndt Brede

Ein großes Projekt, das da zwischen dem Naturbad und der Füchtelner Mühle nach und nach wachsen soll.

Wer daran interessiert ist, kann sich die Broschüre im Rathaus, Kirchstraße, abholen.

In Juni geht es an drei Stellen los

Zwölf Jahre, nachdem der Arbeitsprozess 2008 angestoßen worden war, sollen nun erste Bausteine sichtbar werden. Im Juni dieses Jahres sollen nach Auskunft von Bürgermeister Wilhelm Sendermann Bauarbeiten rund um die Füchtelner Mühle beginnen. Konkret geht es an drei Stellen los: Die alte Villa Ritter wird zu einem Naturkindergarten umgebaut und erhält einen moderne Anbau. Die alte Scheune an der Füchtelner Mühle wird zu einem Naturpark-Haus inklusive Touristeninformation umgestaltet. Westlich der Kökelsumer Straße wird eine neue Radfahrerbrücke über die Steverumflut gebaut.

Viel Platz für die Kinder

Die ehemalige Villa Ritter: Direkt an der Stever gelegen, beherbergte sie eine Spielgruppe, die jetzt in einen Container umgezogen ist. Dort ist auch eine neue Kindergartengruppe untergebracht. Aber das alles zusammen wird nicht im alten Gebäude untergebracht.

Olfener Westen: Baubeginn für Naturkindergarten, Brücke und Touristikzentrum steht fest

So soll der Anbau sich an die ehemalige Villa Ritter andocken. © Visualisierung Scholz Architekt

Es wird einen Anbau geben. Aus Holz und groß genug, damit der Altbau und der Anbau Spielgruppe und Kita aufnehmen können und sogar noch Platz zum Beispiel für Mehrzweckräume ist.

Derzeit stehen Container auf dem Gelände, in denen die pädagogische Arbeit läuft. „Die Container werden auch während der Bauzeit stehen“, sagt Bürgermeister Wilhelm Sendermann auf Anfrage.

Sicher über die Steverumflut

Für Juni erwartet Wilhelm Sendermann auch den Baubeginn einer neuen Brücke. Und zwar westlich der Kökelsumer Straße. Die neue Brücke soll Radfahrer und Fußgänger, die aus Richtung Naturbad durch den Wald kommen (und umgekehrt) sicher über die Steverumflut.

Olfener Westen: Baubeginn für Naturkindergarten, Brücke und Touristikzentrum steht fest

Noch endet der Weg vom alten Kiosk zur Steverumflut im Gebüsch. Bald entsteht dort eine Rad- und Fußwegbrücke über die Steverumflut. © Arndt Brede

Dritter Baustein, für den die Arbeiten für Juni avisiert sind: das neue Naturpark-Haus. Dazu wird die alte Scheune an der Füchtelner Mühle zu einem Touristikinformationszentrum umgebaut.

Was insgesamt im Olfener Westen passiert, ist laut Bürgermeister Wilhelm Sendermann „ein bedeutender Baustein in der Entwicklung der Stadt“. So steht es im Vorwort der Broschüre.

Zu den Entwicklungen im Olfener Westen gehören unter anderem:

  • Rund 20 bis 30 Wohnmobilstellplätze am Naturbad;
  • Schaffung von Übernachtungsmöglichkeiten am Naturbad;
  • ein Hochseilgarten in der Nähe der Steverumflut;
  • die Erweiterung des Naturbades um eine Sauna und einen Wellnessbereich.
Lesen Sie jetzt