Marktmeister Hartmut Lux (l.) kontrolliert zum letzten Mal als Marktmeister die Stände des Wochenmarkts in Olfen am Freitag (28.5.). © Irina Höfken
Mit Video

Olfener Wochenmarkt verabschiedet Marktmeister Lux nach 21 Jahren

Seit 21 Jahren sorgt Hartmut Lux dafür, dass beim Wochenmarkt in Olfen alles rund läuft. Zum Abschied haben ihn die Markthändler überrascht. Wer seine Nachfolge antritt, steht schon fest.

Die Olfener schlendern am Freitag (28.5.) im Sonnenschein über den Wochenmarkt und füllen nach und nach beim Einkauf ihre Taschen. Im Herzen des Marktplatzes spritzen sich Kinder unter spitzen, fröhlichen Schreien mit Wasser nass. Szenen wie aus einem Werbefilm. Dass die Händler um 14.30 Uhr anfangen, zwischen ihren Ständen hin und her zu laufen und zu tuscheln, bekommt Marktmeister Hartmut Lux erst gar nicht so richtig mit.

Abschied von Marktmeister Lux

„Wir haben eine Überraschung für ihn geplant“, verrät Heike Rath über die Fleischtheke des Stands von der Fleischerei Volle und flitzt rüber zum Gemüsestand der Firma Rogge. Reihum wird ein großer Korb mit vielen Leckereien von den Markthändlerinnen und -händlern befüllt. Jeder von den neun Ständen gibt etwas dazu. Die Letzten unterschreiben noch schnell vor der Übergabe die Karte. Nach 21 Jahren hat Hartmut Lux seinen letzten Arbeitstag als Olfener Marktmeister angetreten.

„Da kriegen Sie jetzt ordentlich Muckis, der Korb ist schwer“, sagt Rath bei der Übergabe. Zusätzlich gibt es noch Blumen von der Gärtnerei Möller und Torte vom Café Terjung. Im Namen aller bedankt sich Barbara Otto vom Käsestand für die Gründung der Olfener Marktgruppe und die gute und freundliche Zusammenarbeit. Darauf folgt kräftiger Applaus.

Die Überraschung ist gelungen: Die Olfener Händler überraschen Marktmeister mit Torte, Blümchen und Geschenkkorb.
Die Überraschung ist gelungen: Die Olfener Händler überraschen Marktmeister Lux (2.v.l.) mit Torte, Blümchen und Geschenkkorb. © Irina Höfken © Irina Höfken

Die Überraschung ist gelungen und Hartmut Lux ist nicht nur überwältigt vom Gewicht des Geschenkkorbs: „Ich habe gar nicht damit gerechnet, so einen schönen Abschied zu bekommen. Ich bin sprachlos“, sagt er.

„Es war immer chillig – wir möchten es auch weiter chillig!“

Seit 2015 ist der 68-Jährige eigentlich schon im Ruhestand und hat Knöllchendienst und Marktwesen darüber hinaus weiter gemacht. Standgebühren einzunehmen, Kontrollen der Corona-Regeln und Kontrollen der hygienischen Vorgaben der Stände durchzuführen, das und vieles mehr gehörte zu seinem Posten als Marktmeister. Jetzt ist damit aber Schluss, obwohl er das ruhig noch hätte ein Jahr mindestens weitermachen können, sagt er.

„Ist das nicht anstrengend, als Mitarbeiter des Ordnungsamts die Menschen ständig ermahnen zu müssen?“, haben wir ihn gefragt. Zwölf Jahre bei der Bundeswehr in Dülmen hätten ihn gut auf seinen Job vorbereitet, sagt er. Deeskalation sei dabei das Stichwort. Er habe sich selbst immer als Problemlöser gesehen und zu den Markthändlern immer ein gutes Verhältnis gehabt.

Daniela Becker wird neue Marktmeisterin in Olfen.
Daniela Becker wird neue Marktmeisterin in Olfen. © Irina Höfken © Irina Höfken

Das bestätigt Heike Rath: „Es war immer chillig – wir möchten es auch weiter chillig!“, sagt die Fleischereifachverkäuferin mit einem Zwinkern. Diese Bitte gilt nun Nachfolgerin Daniela Becker. Die 48-Jährige aus Olfen freut sich über die neuen Aufgaben und fühlt sich von Ex-Marktmeister Lux gut vorbereitet: „Die Übergabe hat wirklich gut geklappt.“

Stände auf dem Wochenmarkt Olfen

Freitags, 14 bis 18 Uhr

Über die Autorin
Volontärin
Ist am Niederrhein geboren und aufgewachsen. Hat Germanistik und Kunstgeschichte studiert und lebt seitdem in ihrer Wahlheimat Bochum. Liebt das Ruhrgebiet und all seine spannenden Menschen und Geschichten.
Zur Autorenseite
Irina Höfken

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.