Keine Osterfeuer in Olfen: Stadt sagt Brauchtumsfeuer zweites Jahr in Folge ab

Coronavirus

Die Osterfeuer in Olfen sind für dieses Jahr abgesagt: Das hat jetzt die Stadt Olfen erklärt. Zum zweiten Jahr in Folge wird es die traditionellen Veranstaltungen coronabedingt nicht geben.

Olfen

08.03.2021, 12:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Osterfeuer wird es in Olfen auch in diesem Jahr nicht geben.

Osterfeuer wird es in Olfen auch in diesem Jahr nicht geben. © Maria Niermann

Auch im Jahr 2021 wird es in Olfen keine Osterfeuer geben. Das hat die Stadt am Montagmittag bekannt gegeben. „Bedingt durch die Corona-Pandemie wird es nun auch im zweiten Jahr in Folge in Olfen keine Brauchtumsfeuer zu Ostern geben“, heißt es in der Pressemitteilung.

Eine große Überraschung ist das nicht - auch in andern Städten, zum Beispiel in Selm, sind die traditionellen Osterveranstaltungen schon abgesagt worden.

„Sinn und Zweck der Osterfeuer sind soziale Zusammenkünfte, die aber Hinblick auf die derzeit geltenden Regelungen der Coronaschutzverordnung nicht erlaubt sind. Die Stadt Olfen hat sich dementsprechend dazu entschlossen, die Absage der Brauchtumsfeuer bereits frühzeitig bekannt zu geben, da normalerweise in diesen Tagen vielerorts das Aufschichten und Sammeln von Grünschnitt und sonstigem Brenngut beginnen würde. Darauf sollen die Bürgerinnen und Bürger nun von vornherein verzichten.“

Alternative für die Olfener

Es gibt aber für die Olfenerinnen und Olfener Alternativen: „Die Möglichkeit, Schlagabraum - also forstwirtschaftlichen Abfall - aus Maßnahmen im Außenbereich, zum Beispiel zur Pflege von Hecken, Wallhecken, Windschutzstreifen, Kopfbäumen sowie Ufergehölzen zu verbrennen, hat die Stadt Olfen jedoch durch eine Allgemeinverfügung bis zum 30.04.2021 verlängert. Hierzu ist eine entsprechende schriftliche Anmeldung beim Fachbereich 3, Bürgerbüro, Sicherheit und Ordnung, erforderlich“, heißt es von der Stadt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt