Pastor tritt neue Stelle in Emmerich per Fahrrad an

Bernd de Baey

Pastor Bernd de Baey hat sich am Dienstag aus Olfen verabschiedet. Mit dem Fahrrad trat er den Weg zu seiner neuen Wirkungsstätte in Emmerich an. Die Pfarrgemeinde St. Vitus fährt auch zu seinem Einführungsgottesdienst - mit dem Bus. Auch Sie können dabei sein.

OLFEN

, 05.11.2014, 16:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
De Baey nimmt Abschied auf dem Fahrrad.

De Baey nimmt Abschied auf dem Fahrrad.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Verabschiedung von Pastor Bernd de Baey

Mit einem Festgottesdienst ist Pastor Bernd de Baey nach 14 Jahren in der Gemeinde von St. Vitus verabschiedet worden.
19.10.2014
/
Pastor Bernd de Baey zelebrierte zum letzten Mal die Messe in St. Vitus. »Ich bin hier sehr, sehr gerne Pastor gewesen«, sagte de Baey. Er könne noch keinen Rückblick auf seine 14-jährige Tätigkeit geben, dafür bräuchte er mehr Abstand und Zeit.© Foto: Antje Pflips
Vertreter der kirchlichen Vereine kamen mit ihren Bannern. Sie gruppierten sich in der Apsis und blickten auf eine große Menge Olfener Bürger, die die Kirche füllte und die die Verabschiedung miterleben wollten.© Foto: Antje Pflips
Der Kinderchor St. Vitus verabschiedete de Baey musikalisch mit einem gesungenen "Shalom".© Foto: Antje Pflips
Erinnerung an einen besonderen Tag: Das große Gruppenfoto durfte nicht fehlen.© Foto: Antje Pflips
Pastor Bernd de Baey wurde in der Sonntagsmesse feierlich verabschiedet. Er sagte auch: »Ich habe den Eindruck, dass diese Gemeinde von Menschen geprägt ist, die nicht jammern und lamentieren, sondern nach Änderungen suchen.«© Foto: Antje Pflips
Inmitten seiner Messdiener hatte Pastor Bernd de Baey viel Spaß. Er verabschiedete sich denn auch mit den Sätzen: »St. Vitus wird leben! St. Vitus, lebe wohl!«© Foto: Antje Pflips
Ein letztes Fotos vom scheidenden Pastor: Viele Kirchgänger machten Bilder für die Privatsammlung.© Foto: Antje Pflips
Die Gemeindemitglieder verfolgten die Verabschiedung im Haus Katharina.© Foto: Antje Pflips
Eine Kiste voller Erinnerungen hatte der Pfarreirat für Bernd de Baey zusammengestellt. Monika Seiler (r.) und Helga Eckmann überreichen die einzelnen Teile. Bekannt ist de Baeys Sammelleidenschaft für alte Steine und Gläser.© Foto: Antje Pflips
Monika Seiler überreichte Pastor de Baey eine Motivtasse.© Foto: Antje Pflips
Der große Saal im Haus Katharina war komplett gefüllt.© Foto: Antje Pflips
Alle an einem Tisch: Die Stadtführung mit Bürgermeister Josef Himmelmann (3.v.l.) und Beigeordnetem Willi Sendermann (2.v.l.), Agnes Himmelmann, Pfarrer Thorsten Melchert (verdeckt), Pfarrer Benedikt Elshoff (2.v.r.) und Bernd de Baey.© Foto: Antje Pflips
Die Mitglieder des Pfarreirats bedankten sich mit kleinen Olfener Geschenken.© Foto: Antje Pflips
Da nach dem Weggang von Bernd de Baey noch kein Nachfolger gefunden ist, übernimmt für die Übergangszeit Pfarrer Benedikt Elshoff aus Lüdinghausen die Verwaltungsarbeit. Er ist sich sicher, einen guten Weg für die Gemeinde zu finden. »Ich werde aber nicht ständig in Olfen sein«, sagte er.© Foto: Antje Pflips
Immer auch ein Zuhörer: Pastor Bernd de Baey verfolgte die Ausführungen der Redner.© Foto: Antje Pflips
Einige Bürger verabschiedeten sich persönlich von Pastor de Baey.© Foto: Antje Pflips
Einige Bürger verabschiedeten sich persönlich von Pastor de Baey.© Foto: Antje Pflips
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Verabschiedung von Pastor Bernd de Baey

Mit einem Festgottesdienst ist Pastor Bernd de Baey nach 14 Jahren in der Gemeinde von St. Vitus verabschiedet worden.
19.10.2014
/
Pastor Bernd de Baey zelebrierte zum letzten Mal die Messe in St. Vitus. »Ich bin hier sehr, sehr gerne Pastor gewesen«, sagte de Baey. Er könne noch keinen Rückblick auf seine 14-jährige Tätigkeit geben, dafür bräuchte er mehr Abstand und Zeit.© Foto: Antje Pflips
Vertreter der kirchlichen Vereine kamen mit ihren Bannern. Sie gruppierten sich in der Apsis und blickten auf eine große Menge Olfener Bürger, die die Kirche füllte und die die Verabschiedung miterleben wollten.© Foto: Antje Pflips
Der Kinderchor St. Vitus verabschiedete de Baey musikalisch mit einem gesungenen "Shalom".© Foto: Antje Pflips
Erinnerung an einen besonderen Tag: Das große Gruppenfoto durfte nicht fehlen.© Foto: Antje Pflips
Pastor Bernd de Baey wurde in der Sonntagsmesse feierlich verabschiedet. Er sagte auch: »Ich habe den Eindruck, dass diese Gemeinde von Menschen geprägt ist, die nicht jammern und lamentieren, sondern nach Änderungen suchen.«© Foto: Antje Pflips
Inmitten seiner Messdiener hatte Pastor Bernd de Baey viel Spaß. Er verabschiedete sich denn auch mit den Sätzen: »St. Vitus wird leben! St. Vitus, lebe wohl!«© Foto: Antje Pflips
Ein letztes Fotos vom scheidenden Pastor: Viele Kirchgänger machten Bilder für die Privatsammlung.© Foto: Antje Pflips
Die Gemeindemitglieder verfolgten die Verabschiedung im Haus Katharina.© Foto: Antje Pflips
Eine Kiste voller Erinnerungen hatte der Pfarreirat für Bernd de Baey zusammengestellt. Monika Seiler (r.) und Helga Eckmann überreichen die einzelnen Teile. Bekannt ist de Baeys Sammelleidenschaft für alte Steine und Gläser.© Foto: Antje Pflips
Monika Seiler überreichte Pastor de Baey eine Motivtasse.© Foto: Antje Pflips
Der große Saal im Haus Katharina war komplett gefüllt.© Foto: Antje Pflips
Alle an einem Tisch: Die Stadtführung mit Bürgermeister Josef Himmelmann (3.v.l.) und Beigeordnetem Willi Sendermann (2.v.l.), Agnes Himmelmann, Pfarrer Thorsten Melchert (verdeckt), Pfarrer Benedikt Elshoff (2.v.r.) und Bernd de Baey.© Foto: Antje Pflips
Die Mitglieder des Pfarreirats bedankten sich mit kleinen Olfener Geschenken.© Foto: Antje Pflips
Da nach dem Weggang von Bernd de Baey noch kein Nachfolger gefunden ist, übernimmt für die Übergangszeit Pfarrer Benedikt Elshoff aus Lüdinghausen die Verwaltungsarbeit. Er ist sich sicher, einen guten Weg für die Gemeinde zu finden. »Ich werde aber nicht ständig in Olfen sein«, sagte er.© Foto: Antje Pflips
Immer auch ein Zuhörer: Pastor Bernd de Baey verfolgte die Ausführungen der Redner.© Foto: Antje Pflips
Einige Bürger verabschiedeten sich persönlich von Pastor de Baey.© Foto: Antje Pflips
Einige Bürger verabschiedeten sich persönlich von Pastor de Baey.© Foto: Antje Pflips
Schlagworte

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt