Pumpwerk am Nienkamp muss erneuert werden

Nach 30 Jahren

30 Jahre ist das Pumpwerk I am Niekamp alt. "Der Zahn der Zeit hat doch schon ganz schön an den Gerätschaften genagt", berichtete Wilhelm Sendermann dem Bauausschuss in seiner Sitzung am Dienstag. Jetzt ist es an der Zeit, die technische Ausrüstung des Werkes auf den neuesten Stand zu bringen.

OLFEN

von Von Malte Woesmann

, 30.03.2011, 14:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Pumpwerk I am Nienkamp.

Das Pumpwerk I am Nienkamp.

„Eine Pumpe schafft den normalen Betrieb, die zweite springt ein, wenn die Förderleistung höher ist. Die dritte dient als Ersatz, sollte eine Pumpe mal ausfallen“, so Sendermann weiter. Das Problem, das sich jedoch stellt ist, dass die Anlage bei laufendem Betrieb erneuert werden muss. „Das ist aber auch möglich, da wir ja eine Pumpe nach der nächsten ersetzen können“, erklärte Sendermann. Die komplette Installations- und Pumpentechnik soll nun erneuert werden. 40.000 Euro werden dafür veranschlagt.

Lesen Sie jetzt