Rezession macht sich im Haushalt bemerkbar

Zwischenbilanz

OLFEN „Jetzt machen sich die Folgen der Wirtschaftskrise auch bei uns bemerkbar“, stellte Olfens Kämmerer Heinz Limberg in der Ratssitzung am Donnerstagabend fest. Allerdings hatte Limberg die sich durch die Rezession abzeichnenden Ertragsverluste zum größten Teil schon in den Haushalt eingearbeitet.

von Von Matthias Münch

, 08.10.2009, 18:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Olfens Kämmerer Heinz Limberg.

Olfens Kämmerer Heinz Limberg.

Wesentlich höher fallen wohl die Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer aus. Aber nicht wegen der Wirtschaftskrise, denn auch hier hatte Heinz Limberg das Steueraufkommen zurückhaltend geschätzt. Vielmehr wurde ein so genannter Zerlegungsfall nachträglich zu Ungunsten der Stadt Olfen geändert. Allein das schlägt sich mit rund 600000 Euro nieder. Bei einem Zerlegungsfall teilt sich die Stadt die Gewerbesteuer mit anderen Kommunen, in denen das Gewerbesteuer zahlende Unternehmen ebenfalls tätig ist. Dies kann nur zum Teil an anderer Stelle aufgefangen werden, so dass der Kämmerer unter dem Strich ein Minus von rund 400.000 Euro bei der Gewerbesteuer erwartet.

Lesen Sie jetzt