Floßfahrten

Saison für Floßfahrten hat in Olfen begonnen – unter Auflagen

In Olfen hat die Saison für die beliebten Floßfahrten begonnen. Die Coronakrise führt aber dazu, dass potenzielle Floßfahrt-Teilnehmer drei spezielle Buchstaben im Blick haben müssen.
Die Saison für die Floßfahrten in der Steveraue in Olfen hat begonnen. © Tanja Gronowski

Viele Olfenerinnen und Olfener aber auch Touristen freuen sich schon lange auf den Start der Floßsaison, hatten sie den Termin für die diesjährige Fahrt zum Teil bereits im Dezember 2020 gebucht. Die erste Fahrt dieser Saison hat am Samstag, 22. Mai, stattgefunden. „Ich freue mich riesig für alle Gäste und die Floßfahrer, dass das Warten ein Ende hat, wir nun ein Stück Normalität zurückgewinnen und auf dem Floß eine entspannte Auszeit genießen können“, sagt Eva Beckmann von der Stadt Olfen.

Drei Gs beachten

Gleichzeitig weist sie darauf hin, dass an den Start auch einige Bedingungen, wie zum Beispiel die Erfüllung einer der „drei Gs“ (geimpft, genesen, negativ getestet), geknüpft sind. Diese werden am Anleger von den Floßfahrern kontrolliert. „Die jeweils zum Zeitpunkt der Fahrt gültige Coronaschutzverordnung ist maßgeblich“, erklärt Eva Beckmann.

Termine noch buchbar

  • Die Floßsaison ist bis zum 10.10.2021 terminiert.
  • Sehr vereinzelt sind noch freie Termine buchbar, teilt die Stadt Olfen mit.
  • Zum Ticketkauf gelangen Interessierte ebenfalls über www.olfen.de/tourismus/flossfahren

Bisher gelten die Bedingungen bis einschließlich 4. Juni, sofern der Inzidenzwert nicht zuvor drei Tage in Folge den Wert von 50 übersteige. Wer Interesse an einer Floßfahrt habe, könne die Regeln unter www.olfen.de/tourismus/flossfahren nachlesen. Alternativ erhalte man auch telefonisch Auskunft im Tourismus- und Bürgerbüro.

Ein Anliegen hat Eva Beckmann aber noch: „Ich bitte ausdrücklich darum, die Regeln ernst zu nehmen. Die Situation, dass der Floßfahrer vor Ort einen Teil der Gruppe, die die Fahrt gebucht hat, ablehnen muss, wäre für alle Beteiligten doch sehr unschön und vor allem zu vermeiden.“

Lesen Sie jetzt