Scheibe eingeschlagen - Täter entwenden in Olfen Geldbörse aus Auto

Polizei warnt

An zwei Autos in Olfen haben bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Montag scheiben eingeschlagen - die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen.

Olfen

, 16.11.2020, 16:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei im Kreis Coesfeld ruft zu besonderer Vorsicht auf.

Die Polizei im Kreis Coesfeld ruft zu besonderer Vorsicht auf. © picture alliance / dpa

An der Wasserburg schlugen die Täter zwischen Sonntag, 19 Uhr und Montag, 6 Uhr die Scheibe der Beifahrerseite eines Transporters ein. Gestohlen wurde nichts. Anders verhält es sich an der Funnenkampstraße. Auch hier schlugen Unbekannte eine Scheibe ein. Sie erbeuteten in diesem Fall eine Geldbörse. Tatzeit ist hier zwischen 18 Uhr am Sonntag (15.) und 6 Uhr am Montag.

Die Polizei in Lüdinghausen hält einen Zusammenhang für möglich und bittet mögliche Zeugen, sich unter Tel. (02591) 7930 zu melden. Die Polizei weist darauf hin, dass Wertgegenstände nicht im Fahrzeug bleiben sollen. Aber nicht nur hier sollten die Menschen vorsichtig sein.

Zahl der Fälle deutlich angestiegen

Wie die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Coefeld berichtet, ist die Zahl der (Taschen-) Diebstähle von Geldbörsen und Mobiltelefonen deutlich angestiegen. Zwischen Mitte Oktober und Mitter November 2019 nahm die Polizei 17 Strafanzeigen auf, ein Jahr später sind es 35.

Vor allem Kunden in Supermärkten und Geschäften waren betroffen. Oft agieren die Diebe in Teams von mehreren Tätern. Das Repertoire an Tricks ist umfangreich. Eine Variante ist, dass sie dem Opfer im Supermarkt vorgaukeln, Hilfe bei der Suche nach einem Produkt zu benötigen. Beim Geldwechsel-Trick bittet der Täter das Opfer, Geld zu wechseln. Wenn es die Geldbörse zieht und das Münzfach öffnet, lenkt der Dieb den späteren Geschädigten ab.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt