Schlägerei im Flüchtlingsheim: 26-Jähriger verletzt

Polizeieinsatz an der Kirchstraße

In eine handfeste Auseinandersetzung gerieten in der Nacht zu Sonntag mehrere Bewohner der Asylbewerberunterkunft an der Olfener Kirchstraße. Ein 26-Jähriger wurde mit einem Staubsaugerrohr geschlagen, sein Zimmer verwüstet. Die Polizei musste den Streit, der sich zwischenzeitlich auch auf die Straße verlagert hatte, schlichten.

OLFEN

15.09.2014, 12:07 Uhr / Lesedauer: 2 min
Hier, in der Asylbewerberunterkunft an der Kirchstraße, ist am Wochenende ein Streit eskaliert.

Hier, in der Asylbewerberunterkunft an der Kirchstraße, ist am Wochenende ein Streit eskaliert.

Der Streit im Flüchtlingswohnheim an der Kirchstraße war in der Nacht zu Sonntag gegen 0.30 Uhr zwischen einem 26-jährigen Mann aus Guinea und einem 25-jährigen Algerier ausgebrochen. Die beiden gerieten zunächst im Zimmer des 26-Jährigen aneinander: Er wurde mit einem Staubsaugerrohr verletzt, sein Zimmer wurde verwüstet. Der 25-jährige Algerier wurde dabei laut Polizeiangaben von mehreren Freunden unterstützt.

In der Wohnung befand sich auch ein 26-jähriger Mann aus Eritrea - er wurde bei dem Streit leicht verletzt. Da die Auseinandersetzung zu eskalieren drohte, flüchteten der 26-jährige Mann aus Guinea und der 26-jährige aus Eritrea aus der Unterkunft in eine nahe gelegene Gaststätte. Doch der Algerier und seine Freunde verfolgten die beiden dorthin. Besucher der Gaststätte konnten die Gruppe bis zum Eintreffen der Polizei daran hindern, die beiden Männer weiter zu verletzen. 

Der 26-Jährige aus Guinea wurde durch die Schläge mit dem Staubsaugerrohr so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort. Der 25-jährige Algerier und ein 34-jähriger algerischer Mittäter wurden in Gewahrsam genommen. Die Polizei wurde dabei durch das Ordnungsamt unterstützt. Die Ermittlungen dauern an.    

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt