Schulhöfe erhielten Frühlingsputz

Wolfhelm-Gesamtschule

Mit Trecker, Schubkarre, Spaten, Zentimetermaß, Bohrmaschine, Pinsel und vielen anderen Utensilien waren am Samstag rund 50 Aktive auf den Schulhöfen der Wolfhelm-Gesamtschule im Einsatz, um den Außenbereich frühlingsfrisch aufzupeppen.

OLFEN

von Von Edith Möller

, 11.04.2011, 15:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Teamwork war gefragt beim Aufstellen der neuen Müllkästen.

Teamwork war gefragt beim Aufstellen der neuen Müllkästen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Frühlingsputz an der Wolfhelmschule

Rund 50 Aktive waren auf den Schulhöfen der Wolfhelm-Gesamtschule im Einsatz. Wir zeigen die Fotos.
11.04.2011
/
Die vielen fleißigen Helfer sorgten dafür, dass drei Schulhöfe in neuem Glanz erstrahlen.© Edith Möller
Der didaktische Leiter Bernd Herrmann (vorne re.) nahm die Pause zum Anlass, sich bei allen Helfern zu bedanken.© Edith Möller
Mit belegten Brötchen und selbstgebackenen Kuchen stärkten sich die rund 50 fleißigen Helfer.© Edith Möller
Hier wird das Holz für die neuen Bänke festgeschraubt.© Edith Möller
Auch Frauen können bohren.© Edith Möller
Sträucher mussten beschnitten und Unrat beseitigt werden.© Edith Möller
Die Bäume rund um die Lernarena wurde neu stabilisiert.© Edith Möller
Der Schulhofdrache wurde restauriert.© Edith Möller
Teamwork war gefragt beim Aufstellen der neuen Müllkästen.© Edith Möller
Beim Basketballfeld wurde die Markierung aufgefrischt.© Edith Möller
Hier musste tief gebuddelt werden, weil der Müllkasten für einen stabilen Stand in die Erde eingelassen wurde.© Edith Möller
Für das Aufstellen eines Müllkastens wird schon mal Vorarbeit geleistet.© Edith Möller
Schlagworte

Überall waren Kinder, Eltern und Lehrer dabei, Sträucher zu beschneiden, Laub zusammen zu harken, Bänke zu streichen oder Rasen zu mähen. Mitten dazwischen Schulleiterin Anne Jung. Auch sie hatte die Ärmel hochgekrempelt und packte kräftig mit an. Bis endlich Bernd Herrmann, der didaktische Leiter, alle Schulhöfe abklapperte und das erlösende Wort „Pause“ rief. 100 Brötchen hatte die Bäckerei Brinkert gespendet, die von einigen Müttern geschmiert und belegt wurden. Andere Mütter hatten Kuchen gebacken. So kam ein deftiges Frühstücksbüffet zustande, von dem kräftig zugelangt wurde.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Frühlingsputz an der Wolfhelmschule

Rund 50 Aktive waren auf den Schulhöfen der Wolfhelm-Gesamtschule im Einsatz. Wir zeigen die Fotos.
11.04.2011
/
Die vielen fleißigen Helfer sorgten dafür, dass drei Schulhöfe in neuem Glanz erstrahlen.© Edith Möller
Der didaktische Leiter Bernd Herrmann (vorne re.) nahm die Pause zum Anlass, sich bei allen Helfern zu bedanken.© Edith Möller
Mit belegten Brötchen und selbstgebackenen Kuchen stärkten sich die rund 50 fleißigen Helfer.© Edith Möller
Hier wird das Holz für die neuen Bänke festgeschraubt.© Edith Möller
Auch Frauen können bohren.© Edith Möller
Sträucher mussten beschnitten und Unrat beseitigt werden.© Edith Möller
Die Bäume rund um die Lernarena wurde neu stabilisiert.© Edith Möller
Der Schulhofdrache wurde restauriert.© Edith Möller
Teamwork war gefragt beim Aufstellen der neuen Müllkästen.© Edith Möller
Beim Basketballfeld wurde die Markierung aufgefrischt.© Edith Möller
Hier musste tief gebuddelt werden, weil der Müllkasten für einen stabilen Stand in die Erde eingelassen wurde.© Edith Möller
Für das Aufstellen eines Müllkastens wird schon mal Vorarbeit geleistet.© Edith Möller
Schlagworte

Die Pause nutzte Bernd Herrmann dazu, allen Helfern Danke zu sagen, im Besonderen dem Koordinator Heribert Glarmin. Es sei das Verdienst des Schulhofausschusses, dass die Schulhofaktion in jedem Jahr so erfolgreich durchgeführt werden könnte. Zudem seien 500 Euro von den Eltern gespendet worden, wofür Materialien, wie Farbe und Holz gekauft werden konnten. In Zukunft sollen im Schulhofausschuss auch Schüler vertreten sein, damit deren Interessen stärker berücksichtigt würden. Bei strahlendem Sonnenschein ging es nach der Pause weiter. Unter anderem wurden für das 20-jährige Jubiläum der Schule neue Sitzbänke angelegt, die die Form des Logos (das W) erhalten sollen. 

Lesen Sie jetzt