Stadt Olfen verzichtet 2021 auf Kulturabo - hat aber eine Alternative

Vier Veranstaltungen

Die Stadthalle Olfen erstrahlt seit Monaten im neuen Glanz, doch die geplanten Kulturveranstaltungen mussten in der Coronakrise abgesagt werden. In 2021 macht die Stadt einen neuen Anlauf.

Olfen

, 03.12.2020, 12:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Margie Kinsky und Bill Mockridge kommen im nächsten Jahr nach Olfen.

Margie Kinsky und Bill Mockridge kommen im nächsten Jahr nach Olfen. © Boris Breuer

Die Stadt bleibt vorsichtig. 2021 gibt es kein Kulturabo in Olfen, aber Karten für vier Veranstaltungen. „Zunächst wird nur eine sehr begrenzte Anzahl verkauft, da nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Situation entwickelt“, betont die Stadt. „Außerdem wollen wir Abstände einhalten und Schutzvorkehrungen treffen. Sofern es die Coronaschutzverordnung zulässt, können wir weitere Tickets in den Verkauf zu geben.“, sagt Eva Beckmann von der Verwaltung.

Diese Künstler sollen nach Olfen kommen. Frieda Braun ist regelmäßiger Gast in der WDR Ladies Night. Sie zählt inzwischen wohl zu den erfolgreichsten Kabarett-Bühnenfiguren im Land. Die Sauerländerin präsentiert mit „Erst mal durchatmen“ ihr 9. Soloprogramm. Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 30. Januar 2021, 20 Uhr. Tickets kosten 20,50 Euro.

Vier Typen. Vier Mikrofone. Deutsche Texte. A cappella. Am Freitag, 19. März, unterhält Maybebop die Gäste. Tickets kosten 33 Euro. Mit neuem Programm ist das Düsseldorfer Kom(m)ödchen am Samstag, 11. September zu Gast in Olfen. Es gehört zu den renommiertesten Kleinkunstbühnen Deutschlands. Karten kosten 26,50 Euro. Margie Kinsky & Bill Mockridge sind mit ihrem Programm „Hurra, wir leben noch“ am Samstag, 13. November zu Gast. Karten kosten 30 Euro.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen hat das Tourismus- und Bürgerbüro im Rathaus oder die Kulturbeauftragte Eva Beckmann, Tel. (02595)– 389119, beckmann@olfen.de.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt