Stadt Recklinghausen fühlt sich durch neuen Schulstandort bedroht

Wolfhelm-Gesamtschule Olfen

Die Stadt Recklinghausen sieht durch die Kooperationen der Gesamtschulen Olfen und Datteln die Existenz ihrer vierzügigen Gesamtschule bedroht. Die Bezirksregierung Münster und Olfen sehen das anders.

Olfen

, 18.12.2017, 17:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Wolfhelm-Gesamtschule Olfen.

Die Wolfhelm-Gesamtschule Olfen.

In einem Schreiben an die Stadt Olfen erklärt die Stadtspitze Recklinghausens unter anderem, dass das Wahlverhalten der Dattelner Eltern ein großes Interesse für Gesamtschulen in den Nachbarstädten zeige. „Pro Jahrgang wurden in den vergangenen Jahren Dattelner Schülerinnen und Schüler jeweils in einer halben Klassenstärke im Einschulungsjahrgang in Klasse 5 in der Gesamtschule Suderwich eingeschult“, heißt es wörtlich. Es sei zu befürchten, dass durch die Gründung eines Teilstandortes in der Stadt Datteln zahlreiche Dattelner Eltern ihr Kind nicht mehr an der Gesamtschule Suderwich anmelden.

Kein Zusammenhang

Die Stellungnahme der Stadt Recklinghausen hatte die Stadt Olfen an die Bezirksregierung Münster weitergeleitet. Wie die Olfener Stadtverwaltung mitteilt, habe die Bezirksregierung der Stadt Recklinghausen inzwischen mitgeteilt, dass aus dortiger Sicht eine Kausalität zwischen der geltend gemachten Existenzgefährdung und den Planungen der Städte Datteln und Olfen nicht gegeben sei.

Sollte dennoch an der ablehnenden Stellungnahme festgehalten und die Beantragung eines Moderationsverfahrens angestrebt werden, müsse die Stadt Recklinghausen die befürchtete Entwicklung zunächst anhand konkreter auf die Gesamtschule Suderwich bezogener Prognosedaten darlegen. „Entsprechende Daten hat die Stadt Recklinghausen bis heute nicht vorgelegt“, so die Olfener Verwaltung.

Stellungnahme zur Kenntnis genommen

Der Rat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, den Ratsbeschluss vom 19. Oktober dieses Jahres, eine Gesamtschulkooperation mit der Stadt Datteln einzugehen und eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung zwischen den Städten Datteln und Olfen über die Bildung eines Teilstandortes der Wolfhelm-Gesamtschule Olfen in Datteln abzuschließen, zu bestätigen.

Gleichzeitig beschlossen die Politiker, die Stellungnahme Recklinghausens zur Kenntnis zunehmen und als substanziell unbegründet zurückzuweisen.

Die Olfener Wolfhelm-Gesamtschule soll durch Bildung eines Teilstandortes in Datteln zum Schuljahr 2018/2019 auf sechs Züge erweitert werden.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt