Umbau der Bilholtstraße: Bauarbeiten sind pünktlich gestartet und wirken sich schon aus

mlzBilholtstraße

Der geplante Umbau der Bilholtstraße soll innerhalb von fünf Monaten über die Bühne gehen. Der Start ist auf jeden Fall pünktlich.

Olfen

, 03.02.2020, 16:16 Uhr / Lesedauer: 2 min

Montagmorgen, 3. Februar: Zu diesem Datum, das hatte die Stadt Olfen signalisiert, sollten die Arbeiten beginnen. Taten sie auch. Jedenfalls ist seitdem auf der Bilholtstraße zwischen der Kreuzung Zur Geest und dem Kreisverkehr am Rewe-Markt Parkverbot. Und später am Vormittag sperrte die ausführende Baufirma den entsprechenden Abschnitt komplett für den Durchgangsverkehr.

Die Baustellle Bilholtstraße ist seit dem frühen Montagmorgen, 3. Februar, eingerichtet.

Die Baustellle Bilholtstraße ist seit dem frühen Montagmorgen, 3. Februar, eingerichtet. © Arndt Brede

In diesem Abschnitt - dem ersten von drei Bauabschnitten - wird die Bilholtstraße im Februar und März umgebaut. Die ersten Arbeiten dazu laufen auch bereits.

Die Bäume sind gefällt worden. Sie machen Platz für den Radweg.

Die Bäume sind gefällt worden. Sie machen Platz für den Radweg. © Arndt Brede

Parkverbot, Sperrung des Durchgangsverkehrs ... und noch eine deutlich sichtbare Auswirkung des Umbaus: Die Bäume entlang der Bilholtstraße sind im ersten Bauabschnitt abgesägt worden.

Grund: „Dort soll der Radweg angelegt werden“, erklärt der stellvertretende Bauamtsleiter Klemens Brömmel auf Anfrage.

Ab 4. Februar wird gefräst

Noch deutlicher wird der Beginn der Umbauarbeiten voraussichtlich ab Dienstag, 4. Februar: „Dann wird die Fahrbahn abgefräst.“

Jetzt lesen

Wie kommen dann aber die Anlieger zu den Häusern, Geschäften und Einrichtungen? Brömmel dazu: „Zu Fuß kommen alle zu den Gebäuden.“ Nach Absprache werde es auch möglich sein, die Parkplätze hinter den Häusern, etwa an der alten Volksbank, per Auto zu erreichen. Das könne jedoch auch zuweilen eingeschränkt sein, etwa, wenn richtig tief gefräst werden müsse. „Darüber werden wir die Anwohner aber rechtzeitig informieren“, verspricht Klemens Brömmel.

Mülltonnen außerhalb des Baustellenbereichs abstellen

Dürfen Feuerwehr, Rettungswagen sowie Ver- und Entsorgungsfahrzeuge den Bereich passieren? „Wir werden Rampen anlegen, damit diese Fahrzeuge durchkommen“, sagt der Bauamts-Vize. Was die Müllfahrzeuge betreffe, habe es jedoch bereits per Hauswurfpost Informationen für die Anwohner gegeben, dass sie ihre Mülltonnen außerhalb des Baustellenbereiches abstellen müssen. Und wenn jemand dazu nicht in der Lage ist? „Bei Bedarf helfen die Mitarbeiter der Baufirma dabei“, antwortet Brömmel.

Heimatdichter Bernhard Holtmann scheint sich das Baustellentreiben anzusehen. Es ist aber nur seine Statue an der Bilholtstraße.

Heimatdichter Bernhard Holtmann scheint sich das Baustellentreiben anzusehen. Es ist aber nur seine Statue an der Bilholtstraße. © Arndt Brede

Wie sieht es mit Ärzten aus? Dürfen die durch die Baustelle fahren, wenn sie zu einem Notfall gerufen werden? „Im Notfall wird das möglich gemacht.“

Jetzt lesen

Die Bushaltestellen auf der Bilholtstraße entfallen. Und nun? Brömmel: „Für den Bürgerbus ist eine Ersatzhaltestelle an der Nordstraße/Kreisverkehr eingerichtet. Der Schnellbus fährt den Mobilpunkt an, fährt dann geradeaus Richtung Innenstadt und nimmt dann den Weg am Rathaus vorbei über die Neustraße zur Dattelner Straße. Dort ist die nächste Haltestelle am Caritas-Wohnheim.“

Baubesprechung mittwochs

Jeden Mittwoch ist um 10 Uhr Baubesprechung im Bereich des Kreisverkehrs am Rewe-Markt. „Da kann jeder hinkommen und Hinweise loswerden“, sagt Klemens Brömmel.

Lesen Sie jetzt