Unfall beim Einweisen: 81-Jähriger Mann erfasst Partnerin

Tragischer Unfall

Ihre Hilfe beim Einparken endete im Krankenhaus. Eine 75-jährige Frau in Seppenrade stand vor dem Auto, um ihrem Lebenspartner Handzeichen zu geben. Dann kam es zu einem tragischen Versehen.

Lüdinghausen

, 29.05.2021, 12:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizei und Notarzt mussten am Freitagnachmittag (28. 5.) zu einem tragischen Unfall im münsterländischen Seppenrade.

Polizei und Notarzt mussten am Freitagnachmittag (28. 5.) zu einem tragischen Unfall im münsterländischen Seppenrade. © picture alliance / dpa

Zwei Verletzte hat ein missglückter Einparkversuch in Seppenrade, einem Ortsteil von Lüdinghausen, gefordert. Wie die Kreispolizei Coesfeld mitteilt, ereignete sich der Unfall am Freitagnachmittag gegen 15.50 Uhr im Ortszentrum neben einem Eiscafé.

Jetzt lesen

Ein 81-jähriger Autofahrer wollte In eine Parkbox fahren. Offensichtlich war es eng, denn er ließ sich einweisen. Seine 75-jährige Lebenspartnerin war ausgestiegen, um ihm entsprechende Zeichen zu geben. Dazu hatte sie sich vor das Fahrzeug gestellt, als es passierte.

Von der Bremse aufs Gaspedal geraten

Der Autofahrer war der Mann, wie die Polizei berichtet, von der Bremse versehentlich aufs Gaspedal geraten, so dass das Auto unversehens einen Satz nach vorne machte. Dabei erfasste es nicht nur die Frau, sondern prallte anschließend auch in einen Metallzaun, was ebenfalls nicht ohne Folge blieb. Denn nicht nur die 75-Jährige zog sich durch das Missgeschick Verletzungen zu, sondern auch ein 44-jähriger Mann.

Der Mann hatte vor der Eisdiele gewartet und war von einem Element des Metallzauns erfasst worden, das sich durch die Wucht des Aufpralls gelöst hatte. Während die Frau Ins Krankenhaus eingewiesen werden musste, blieb es bei ihm allerdings bei einer leichten Verletzung.

Lesen Sie jetzt