Ungewöhnliches Hobby: Olfener gestaltet "Moospuschels"

OLFEN Am Fuße eines altehrwürdigen Baumes steht ein kleiner gedeckter Tisch mit drei winzigen Stühlen. Und wer genau hinsieht, entdeckt auf den Fotografien auch Jörg Grewes "Moospuschels", die picknicken.

26.03.2009, 15:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Man muss sehr bedächtig durch unsere Wälder gehen, damit man nicht aus Versehen auf diese kleinen, zerbrechlichen und toleranten Wesen tritt", sagt ihr Erfinder Jörg Grewe mit einem Augenzwinkern.Natur ist Steckenpferd

Der Olfener hat seit einem Jahr ein außergewöhnliches Hobby: Weil die Natur sein Steckenpferd ist, fertigt er aus reinen Naturprodukten seine Miniaturen wie Stühle, Tische, Fahrräder, Skier oder eben die mit Filz bekleideten "Moospuschels". Da wird eine Buchecker zum Dreispitz, eine auf geknabberte Haselnuss zum Fahrradkorb und das Eichelhütchen zum Teller.

"Anfangs habe ich noch Kleber verwendet, für bestimmte Verbindungen, aber das passte nicht zu meiner Philosophie. Dann habe ich angefangen, Zapfenverbindungen herzustellen", erklärt Grewe, der mit ruhiger Hand rund eine Woche braucht, um ein Fahrrad auf diese Weise zu fertigen.  Am Anfang seien es nur Stockmännchen gewesen und daraus hätten sich dann die "Moospuschels" entwickelt, so der 46-Jährige. Bei guten Licht- und Witterungsverhältnissen setzt er nun seine Miniaturen für ein Foto in Szene.

Kinderbuch  oder Bildband Mittlerweile ist auch die Idee entstanden, vielleicht einmal ein Kinderbuch oder einen Bildband heraus zu geben.

Schön fände es Grewe, wenn auch dabei nur natürlich Stoffe verwendet werden könnten. "Vielleicht ein Einband aus Rinde, man sollte das Buch nicht nur betrachten können, sondern es sollte auch fühlbar sein" .Infos: Tel. (0160) 3 44 20 75.

Lesen Sie jetzt