Vinnumerin wollte Hausrat verkaufen - Mann meldete sich und klaute goldene Armbanduhren

Diebstahl

Eigentlich wollte eine Vinnumerin einige Gegenstände verkaufen, die sie nicht mehr brauchte. Ein Betrüger nutzte das geschickt für seine Zwecke - offenbar schlug er nicht nur in Vinnum zu.

Olfen

, 07.02.2020, 12:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vinnumerin wollte Hausrat verkaufen - Mann meldete sich und klaute goldene Armbanduhren

Die Frau hatte eine Anzeige geschaltet und wurde dann von einem Betrüger kontaktiert © Sabine Geschwinder

Ein Betrüger hat am Donnerstag eine 75-jährige Frau aus Vinnum um zwei goldene Armbanduhren gebracht. Sie hatte in den Ruhr Nachrichten in einer Kleinanzeige angegeben, Hausrat verkaufen zu wollen.

Nach einem Telefonat erschien zwischen 10 Uhr und 11 Uhr ein unbekannter rund 40-jähriger Mann bei der Frau. Er gab sich als Antiquitätenhändler aus. Im Verlauf des Gesprächs brachte der Mann die 75-Jährige dazu, ihm das Haus zu zeigen.

Der unbekannte Täter sagte der Frau, dass er eine Goldwaage holen wolle.

Jedoch kam er nicht zurück. Kurz darauf entdeckte die Seniorin, dass zwei goldene Armbanduhren fehlen.

Weiterer Fall für Nordkirchen

Einen ähnlichen Fall gab es bereits am 15. Januar dieses Jahres in Nordkirchen. Damals behauptete ein unbekannter Mann, Juwelier zu sein. Der Betrüger war gut gekleidet, hatte schwarzes Haar, soll um die 40 Jahre alt und Deutscher sein.

.Auch er meldete sich auf eine Annonce. Die 75-jährige Geschädigte wollte in diesem Fall ihren Esstisch verkaufen. Als er sie nach wertvollem Schmuck fragte, holte sie zwei Armbanduhren, eine Goldkette und eine Taschenuhr.

Der unbekannte Täter überzeugte die Geschädigte davon, dass beides Fälschungen seien und gab der Nordkirchenerin 100 Euro für beide Gegenstände. Ob die Taten miteinander zusammenhängen, prüft die Polizei nun.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen